HANAU

Kripo übernimmt Ermittlung: Dachstuhlbrand auf einem Neubau

Im Einsatz waren ca. 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte sowie der Hauptamtlichen Kräfte und des Rettungsdienstes. - Fotos: Feuerwehr Hanau


Donnerstag, 19.11.2020

Gegen 22:00 Uhr am Donnerstagabend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hanau sowie der Rettungsdienst zu einem Dachstuhlbrand an der Friedrich-Ebert-Anlage alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es auf dem Dach eines im Bau befindlichen Gebäudes brannte. Da die Zugänglichkeit nur über noch am Gebäude stehende Gerüste erfolgen konnte, musste die Einsatzstelle gut ausgeleuchtet werden, um unfallfrei zu arbeiten. 

Auf dem Dach brannte ein Teil der Bitumeneindeckung. Mit mehreren Trupps, darunter zwei mit schwerem Atemschutz, wurde der Brandangriff über das Gerüst durchgeführt. Ebenfalls kamen im Verlauf des Einsatzes zwei Hubrettungsfahrzeuge zum Einsatz. Circa 45 Minuten nach der Alarmierung konnte schon „Feuer aus“ gemeldet werden. Verletzte Personen gab es keine. Die Brandursachenermittlung wird durch die Kriminalpolizei übernommen. 

Im Einsatz waren ca. 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Mitte sowie der Hauptamtlichen Kräfte und des Rettungsdienstes. Die ebenfalls anwesende Polizei übernahm die Absicherung der Einsatzstelle. (PM) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]