HAMMERSBACH

Neue Einrichtungsfürsprecherin in der Senioren-Dependance

Die neue Einrichtungsfürsprecherin der Senioren-Dependance Hammersbach, Petra Sorko, freut sich auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit - Foto: privat


Donnerstag, 19.11.2020

"Es ist mir ein persönliches Anliegen, die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner in der Senioren-Dependance Hammersbach mitzugestalten", fasste Petra Sorko ihre Aufgabe als neue Einrichtungsfürsprecherin der zu den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) gehörenden Einrichtung zusammen. Seit Anfang Oktober ist sie als neue Fürsprecherin, das Sprachrohr der Bewohner. In ihrer zweijährigen Amtszeit möchte sie sich für die Belange der Bewohner stark machen.

Schon seit drei Jahren, als ihre Eltern 2017 in die kommunale Pflegeinrichtung in Hammersbach aufgenommen wurden, engagiert sich Sorko ehrenamtlich für die Hammersbacher Senioren. Von 2018 bis 2020 war sie Vorsitzende des Einrichtungsbeirates, vertrat als Gremiumsmitglied die Interessen der Bewohner und ihrer Angehörigen gegenüber der Einrichtungsleitung. „Nicht zuletzt, weil meine Eltern hier eingezogen sind, liegt mir das Wohl der Bewohner besonders am Herzen“, beschreibt Sorko ihre Motivation, jetzt die neue ehrenamtliche Aufgabe wahrzunehmen.

Hausleiterin Elke Weckerlein, die in den zurückliegenden Jahren, das Engagement von Petra Sorko schätzen gelernt hat, gratulierte von Herzen: "Wir freuen uns sehr, dass Frau Sorko das Amt als Einrichtungsfürsprecherin angenommen hat und freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit".

Gemeinsam mit den verantwortlichen Einrichtungsleitungen arbeiten die Einrichtungsfürsprecher und Einrichtungsbeiräte daran, Maßnahmen voranzutreiben, die zur Sicherung der Qualität in der Pflege und der Betreuung dienen. Die Einrichtungsfürsprecher werden von der zuständigen Betreuungs- und Pflegeaufsicht für das Amt vorgeschlagen und sind dabei - neben den Mitgliedern des Einrichtungsbeirates - die ersten Ansprechpartner für Anregungen, die von den Bewohner der Pflegeeinrichtungen vorgebracht werden. „Ich werde jetzt auch einen genaueren Blick hinter die Kulissen erhalten, mit welchem Engagement die Pfleger und auch die Hausleitung zum Wohle der Bewohner beitragen und sich dafür einsetzen“, ist die neue Fürsprecherin Sorko überzeugt. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]