MAIN-KINZIG-KREIS

Polizeireport: Einbrüche in Vereinsheime - Mann bei Unfall schwer verletzt - Zeugen gesucht

Symbolbild: Adobe Stock


Freitag, 20.11.2020
von hans.braune

Kein Vorweihnachtlicher Gottesdienst der Polizei in der Basilika

MAIN-KINZIG-KREIS. Der gemeinsame vorweihnachtliche ökumenische Gottesdienst des Polizeipräsidiums Südosthessen sowie der katholischen und evangelischen Polizeiseelsorge findet in diesem Jahr leider nicht statt. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, dass der vom Landespolizeiorchester umrahmte traditionelle Gottesdienst erst wieder im Jahr 2021 in der Basilika in Seligenstadt zelebriert wird. Das Polizeipräsidium Südosthessen und die Polizeiseelsorge freuen sich, wenn sie im kommenden Jahr (2. Adventssamstag) wieder die Polizeibeamten/-innen, deren Familien und Freunde sowie die vielen Bürger/-innen aus der Region rund um Seligenstadt zum 25. ökumenischen Gottesdienst begrüßen können.


Einbrüche in Vereinsheime

MAINTAL / BISCHOFSHEIM. Einbrecher drangen in der Nacht zum Donnerstag "Am Kreuzstein" in gleich zwei Vereinsheime ein. Bei dem einem wurde zunächst das Eingangstor ausgehängt, um auf das Gelände zu kommen. Anschließend hebelten die Täter an einem Fenster und rissen es aus dem Scharnier. Nach dem Einstieg wurden die Schränke durchsucht; ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Knapp 300 Meter weiter waren vermutlich dieselben Diebe auf dem zweiten Gelände zugange. Hier hebelten die Einbrecher alle Container auf und stahlen daraus Baumaschinen und Werkzeug. Außerdem drangen sie in das Vereinsheim ein und durchsuchten es. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von geschätzten 7.000 Euro. Die Kripo bitten in beiden Fällen um Hinweise unter der Telefonrufnummer 06181 100-123.


Mann bei Unfall schwer verletzt - Zeugen gesucht

BIEBERGEMÜND. Die Beamten des Polizeipostens Wächtersbach (06053 9111) suchen Zeugen nach einem schweren Unfall am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 276. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar, daher wurde auch ein Gutachter beauftragt. Nach ersten Erkenntnissen war gegen 17.40 Uhr eine 76-jährige VW Golf-Fahrerin vom Wirtschaftsweg aus Richtung Bienenlehrpfad kommend auf die B 276 eingebogen, um in Richtung Lanzingen zu fahren. Ein 34-jähriger Opel-Fahrer war auf der Bundesstraße aus Richtung Kassel kommend ebenfalls in Richtung Lanzingen gefahren. Ohne ein Zusammenstoß beider Autos kam der Opel-Lenker von der Straße ab, fuhr gegen einen Leitpfosten, durch den Graben und prallte gegen einen Baum. Der Mann aus Biebergemünd erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen des Unfallherganges werden gebeten, sich beim Polizeiposten oder auf der Polizeistation Gelnhausen unter der Telefonrufnummer 06051 827-0 zu melden.


Wer sah die Einbrecher und wo ist das Auto?

WÄCHTERSBACH/NEUDORF. Die Polizei sucht nach einem Einbruch, der sich am Mittwochabend, zwischen 18 Uhr und Donnerstagmorgen, 8 Uhr, ereignete, Zeugen. Die Einbrecher gelangten unbemerkt auf das zum Teil umfriedete Grundstück. An der Rückseite des Gebäudes im Quellenweg in den 10er-Hausnummern hebelten sie die Hintertür im Kellergeschoss gewaltsam auf. Im Treppenhaus des Geschäftshauses schalteten sie alle Sicherungen am unverschlossenen Sicherungskasten aus. Im Erdgeschoß des Gebäudes betraten und durchsuchten sie anschließend alle Räume und öffneten die dortigen Schränke. Eine verschlossene Geldkassette, die in einem Büro in einem Schrank stand, wurde aufgebrochen und das Bargeld daraus entwendet. Anschließend wurde mit einem im Schreibtisch deponierten Schlüssel der Schlüsselkasten im Erdgeschoss geöffnet und daraus die Fahrzeugschlüssel für einen gelb-weißen Fiat Panda entwendet. Die Täter verließen vermutlich das Gebäude wieder durch die Hintertür und entwendeten den vor dem Gebäude abgestellten Wagen. In dem Fiat befanden sich auch noch die Originalpapiere. Der Wert der Beute wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefonrufnummer 06181 100-123. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]