BAD ORB

Warme Maschen für die kalte Jahreszeit

Mareike Leschinger und Karin Glöckner vom Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis freuen sich über die vielen bunten Decken, die an Bedürftige verteilt werden sollen. - Foto: Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V.


Samstag, 21.11.2020

Die Tage werden immer kürzer, die Temperaturen kälter: Die beste Zeit, um es sich unter einer warmen Wolldecke gemütlich zu machen. Mehr als 90 solcher Decken haben die fleißigen Damen vom Strickkreis der katholischen Pfarrgemeinde in Bad Orb in den vergangenen Wochen und Monaten mit viel Freude gestrickt. Mit Unterstützung des Caritas-Verbandes für den Main-Kinzig-Kreis sollen diese nun an Bedürftige verteilt werden. 

Grün, blau, lila oder rot: die bunten Farben, in denen die kuscheligen Wolldecken gestrickt sind, sind ein echter Hingucker. Die Decken sind gestreift, kariert oder in Muscheloptik gestrickt. So unterschiedlich sie auch aussehen, eins haben sie alle gemeinsam: Es steckt Liebe in jeder Masche. Seit vielen Jahren treffen sich die strickbegeisterten Damen immer dienstags und packen ihre Nadeln aus. Neben dem Stricken steht dabei stets der Spaß und das Gesellige im Vordergrund, wie Wilma Röder erklärt: „Es geht um das Miteinander, die Gemeinschaft ist das wichtigste.“ 

Und dabei können die Damen gleichzeitig noch etwas Gutes tun. In der Vergangenheit gingen ihre Decken über das Kolpingwerk in Fulda nach Brasilien. Später dann nach Rumänien. „Eben überall, wo sie gebraucht werden konnten.“ Inzwischen seien die Transporte jedoch alle eingestellt worden. Die Decken stapelten sich nach und nach im Keller des Pfarrhauses. Bei einem Besuch in der Pfarrgemeinde stieß Karin Glöckner vom Fachdienst Gemeindecaritas auf die strickenden Damen und war sofort von deren Engagement begeistert: „Das ist eine ganz tolle diakonische Arbeit, die hier geleistet wird“, lobt sie. Und die vielen bunten Muster der Decken sorgen gleichzeitig einfach für gute Laune. Sofort machte Glöckner sich daran, neue Abnehmer für die liebevoll gestrickten Decken zu finden. 

Im Gespräch mit Kolleg*innen bei der Caritas sei dann die Idee entstanden, die Decken an Schulen weiter zu geben. Da hier im Zuge der Pandemie-Bekämpfung auch bei kalten Temperaturen regelmäßig gelüftet werden muss, hätten die Decken für ein bisschen Wärme sorgen können. Leider gab es jedoch verschiedene organisatorische Hürden, sodass diese Idee vorerst nicht umgesetzt werden konnte. Aber Glöckner fand eine neue Lösung: Mit Hilfe der Tafeln werden die Decken nun individuell an Bedürftige verteilt, die sich sicherlich sehr über dieses besondere Geschenk freuen werden. Und auch die Damen vom Strickkreis in Bad Orb freuen sich, dass für ihre Decken ein neuer und sinnvoller Verwendungszweck gefunden wurde. Momentan muss der Strickkreis auf Grund der Corona-Situation pausieren. Aber alle hoffen, dass es schon bald mit den gemeinsamen Strick-Stunden weitergehen kann. Glöckner bedankte sich bei den fleißigen Damen und hofft, dass der Strickkreis auch zukünftig noch viele bunte Maschen für den guten Zweck zusammen stricken wird. (PM) +++


Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]