HANAU

Noch eine Rechnung offen: White Wings pochen auf Sieg im Rückspiel gegen Speyer

Die White Wings treffen im Rückspiel auf Speyer. - Archivfoto: Markus Rosemann


Donnerstag, 07.01.2021

Nach zwei Wochen in der Corona-bedingten Quarantäne startete die Saison für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau im November des vergangenen Jahres mit einer englischen Woche: Donnerstags spielte das Team zu Hause gegen München und bereits am Samstag ging es auswärts nach Speyer. Ohne Routine und noch mit leicht anderem Kader kämpften sich die White Wings in die Overtime, unterlagen aber am Ende knapp mit 88:83. 

Im Rückspiel ist die Mission nun klar: Ein Sieg soll her. Dafür gilt es vor allem, die Fehler des Hinspiels nicht zu wiederholen. "Wir müssen ihre großen Spieler besser verteidigen. Das ist uns im November nicht gelungen, entsprechend machte Simun Kovac 31 Punkte", sagt White-Wings-Headcoach Kamil Piechucki. Auch auf Small Forward Darian Ruda, der pro Spiel bislang 25 Punkte erzielte, sowie Point Guard Jordan Rezendes werden die Hanauer aufpassen müssen.

Doch noch ein weiteres Problem hatte Hanau damals die Punkte gekostet: "Wir haben in Speyer das Reboundduell deutlich verloren. Das muss dieses mal besser sein", so Piechucki weiter. Ganze 58 Mal hatten die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer damals den Ball vom Brett gepflückt, während Hanau dies nur 25 Mal gelang. Gleichzeitig will der Hanauer Trainer das Hinspiel auch nicht überbewerten: "Das Ganze ist einige Monate her, inzwischen haben wir einen verstärkten Kader. Wir wollen gewinnen und werden von Anfang an fokussiert ins Spiel gehen."

Speyer mit erst fünf Ligaspielen

Auch Speyer wird mit starkem Siegeswillen in die Partie starten. Außer gegen die White Wings gelang es dem Team bislang nicht, ein Spiel zu gewinnen. Darüber hinaus ist Speyer neben den Basketball Löwen aus Erfurt in besonderer Weise von COVID-19 getroffen worden. Während viele Teams bereits 10 oder mehr Spiele absolviert haben, konnten Speyer erst zu fünf Ligaspielen antreten. Umso mehr wird es für sie daher darauf ankommen, in den kommenden Partien zu punkten, um das anvisierte Saisonziel und damit die Playoffs zu erreichen.

Das Spiel am Samstag, 9. Januar, beginnt um 18 Uhr. Fans können das Spiel via Livestream verfolgen. Sowohl einzelne Spiele als auch eine virtuelle Dauerkarte kann unter https://sportdeutschland.tv/ gekauft werden. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2451011
    Inzidenz: 65 Vortag: 2.447.068
    Hessen 188921
    Inzidenz: 65 Vortag: 188.623
    Frankfurt 26344
    Inzidenz: 75 Vortag: 26.318
    Main-Kinzig-Kreis 14884
    Inzidenz: 85 Vortag: 14.848
    Vogelsbergkreis 2579
    Inzidenz: 56 Vortag: 2.570
    Landkreis Fulda 8118
    Inzidenz: 58 Vortag: 8.113
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]