HANAU

Nach rassistischen Posts: Republikaner Jürgen Lang legt Mandat nieder

Symbolbild


Montag, 11.01.2021
von MORITZ PAPPERT

Nachdem er Verschwörungstheorien verbreitet und gegen Flüchtlinge gehetzt haben soll, ist jetzt Schluss - der Hanauer Republikaner Jürgen Lang legt sein Mandat nieder. Das berichtete hessenschau.de.

Schon seit längerem hetzt Lang laut hessenschau.de auf Facebook gegen Flüchtlinge oder teilt fragwürdige Posts. Das Fass zum Überlaufen brachte jetzt in Beitrag, in dem er Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und weitere führende deutsche Politiker mit Nazi-Verbrechern gleich setzte. Auch Oberbürgermeister Claus Kaminski (SPD) macht deutlich: "Lang ist in städtischen Gremien unerwünscht". Selbstverständlich gelte das auch für die nächste, im Frühjahr beginnende Wahlperiode. 

Auch die Stadtverordneten-Vorsteherin Beate Funck (SPD) verurteilt die Hetze: So etwas geht in einer Demokratie einfach nicht", sagte Funck laut hessenschau.de. Die SPD-Politikerin soll deshalb auch eine Strafanzeige gegen den 47-Jährigen gestellt haben. Lang war im Sommer über die Liste der Republikaner in die Stadtverordnetenversammlung nachgerückt. Auch auf der Kandidatenliste der Kommunalwahl sei er schon gestrichen worden. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2033518
    Inzidenz: 136 Vortag: 2.023.828
    Hessen 158544
    Inzidenz: 130 Vortag: 157.255
    Frankfurt 23235
    Inzidenz: 116 Vortag: 22.920
    Main-Kinzig-Kreis 12562
    Inzidenz: 153 Vortag: 12.476
    Vogelsbergkreis 2130
    Inzidenz: 167 Vortag: 2.106
    Landkreis Fulda 6244
    Inzidenz: 275 Vortag: 6.158
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]