FRANKFURT AM MAIN

Für den Katastrophenfall: Neues Logistikzentrum entsteht am Flughafen


Mittwoch, 13.01.2021
von MORITZ PAPPERT

Ein neues Logistikzentrum für medizinische Schutzausrüstung soll am Frankfurter Flughafen entstehen. Das berichtet FFH.de. Hintergrund ist die schnellere Lieferung von Material wie FFP2-Masken in betroffene Regionen in Europa im Katastrophenfall. 

Die EU stelle laut FFH dafür 22 Millionen Euro zur Verfügung. Das Deutsche Rote Kreuz soll damit die Lager mit medizinischer Schutzausrüstung ausstatten. Das Logistikzentrum entstehe direkt am Flughafen, da man so schneller Ausrüstung durch Europa schicken kann. 

„Das vergangene Jahr hat gezeigt, wie wichtig grenzübergreifende Maßnahmen sind. Krisen wie die Corona-Pandemie können nur durch gegenseitige Unterstützung und Solidarität bewältigt werden,“ sagt DRK-Generalsekretär Christian Reuter. Wann das Logistikzentrum in Betrieb genommen wird, ist noch unklar. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2033518
    Inzidenz: 136 Vortag: 2.023.828
    Hessen 158544
    Inzidenz: 130 Vortag: 157.255
    Frankfurt 23235
    Inzidenz: 116 Vortag: 22.920
    Main-Kinzig-Kreis 12562
    Inzidenz: 153 Vortag: 12.476
    Vogelsbergkreis 2130
    Inzidenz: 167 Vortag: 2.106
    Landkreis Fulda 6244
    Inzidenz: 275 Vortag: 6.158
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]