HANAU

Weltkriegsbombe auf Pioneer-Gelände erfolgreich entschärft

Auf dem Gelände der Pioneer-Kaserne wurde eine Weltkriegsbombe entdeckt - Foto: Facebook-Seite Claus Kaminsky


Dienstag, 19.01.2021

HANAU - Nach einer reibungslosen Evakuierung in den frühen Abendstunden, die gegen 20.30 Uhr und damit zum avisierten Zeitpunkt abgeschlossen war, lief auch die Entschärfung der am Dienstag entdeckten Weltkriegsbombe ohne unliebsame Überraschungen. Das Team um Feuerwerker Alexander Majunke vom Kampfmittelräumdienst beim Regierungspräsidium Darmstadt konnte nur wenig später Entwarnung geben, nachdem die 50-Kilogramm-Bombe durch eine Sprengung unschädlich gemacht werden konnte werden konnte.

Auf dem Gelände der Pioneer Kaserne war bei baubegleitenden Sondierungsarbeiten im Bereich von Triangel Housing am Dienstag eine weitere 50-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst hat daraufhin das Gelände gesichert und entschieden, dass die Entschärfung noch am gleichen Tag erfolgen muss. Der Sicherheitsbereich wurde in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten auf rund 750 Meter um die Fundstelle festgelegt. Im Bereich zwischen 750 und 1.000 Metern waren die Anwohner*innen gehalten, ihre Häuser und Wohnungen nicht zu verlassen.

Betroffen von den weiträumigen Straßensperrungen war sowohl der Durchgangsverkehr als auch die Stadt- und Regionalbusse. Daneben ruhte der Bahnverkehr auf der Strecke Frankfurt-Fulda für die Zeit der Evakuierung.

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky dankte allen Beteiligten "für den einmal mehr mit großem Engagement und hoher Professionalität durchgeführten Einsatz". Neben den mehr als 100 ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehren aus allen Stadtteilen, die in Bereitschaft vor Ort waren, sorgten auch die Einsatzleitung Rettungsdienst MKK in Zusammenarbeit mit 35 Rettungskräften des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfallhilfe und des Arbeiter Samariterbund sowie die Stadt- und Landespolizei für eine geordnete Abwicklung der Evakuierung. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31599085
    Inzidenz: 313,6 Vortag: 31.489.484
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2367037
    Inzidenz: 373,2 Vortag: 2.355.666
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 288456
    Inzidenz: 281,0 Vortag: 287.613
    Main-Kinzig-Kreis 165566
    Inzidenz: 420,9 Vortag: 164.581
    Vogelsbergkreis 41569
    Inzidenz: 529,8 Vortag: 41.419
    Landkreis Fulda 107978
    Inzidenz: 436,7 Vortag: 107.492