Stellenanzeige ist leider nicht mehr verfügbar.

Aktuelle Stellenanzeigen finden Sie hier.
Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße 17.08.2021
Ausbildungsplatz für den Beruf des Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d)

Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße

Stellenausschreibung der Brüder-Grimm-Stadt
Steinau an der Straße
Die Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße im östlichen Main-Kinzig-Kreis hat ca. 10.500
Einwohner und besteht aus 12 Stadtteilen, die sich auf einer Fläche von 105 km² verteilen.
Wir bieten zum 01. August 2022

einen Ausbildungsplatz für den Beruf des
Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d)
Was erwartet Dich?

Vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben in den Bereichen Technik, Organisation, Hygiene und
Lebensrettung. Du bist viel an der frischen Luft, lernst den Umgang und die Wartung von moderner
Schwimmbadtechnik und überwachst die Wasserqualität. Du übernimmst die Badeaufsicht und
leistest im Notfall Erste Hilfe.

Was solltest Du mitbringen?

mind. einen guten Hauptschulabschluss
gesundheitliche Eignung für die Arbeit im Schwimmbad
gute Schwimmfähigkeit
technisches Verständnis
Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
höfliches und freundliches Auftreten

Deine aussagekräftige Bewerbung kannst Du bis zum 30. September 2021 an

Magistrat der Brüder-Grimm-Stadt
Steinau an der Straße
Personalabteilung
Brüder-Grimm-Straße 47
36396 Steinau an der Straße
[email protected]

richten.

Für weitere Auskünfte steht Dir unsere Personalabteilung unter der Rufnummer 06663/97332 zur
Verfügung. Mit der Einsendung Deiner Bewerbung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten gemäß § 23 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) einverstanden. Der Widerruf ist jederzeit möglich, jedoch kann Deine Bewerbung in diesem Fall nicht mehr berücksichtigt werden. Bitte reiche Deine Bewerbungsunterlagen in Kopie ohne Bewerbungsmappe ein, da Deine Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden, sondern entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet werden. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.