REGION

Cyber-Attacke: Lebensmittelhändler Tegut ist Ziel eines Hackerangriffs

Die Tegut-Zentrale in Fulda - Foto: KN-Archiv / Martin Engel


Sonntag, 25.04.2021
von pm

Unbekannte haben einen Cyberangriff auf das IT-Netzwerk des Lebensmittelhändlers Tegut verübt. Sämtliche IT-Netzwerksysteme der Zentrale sind daraufhin gemäß Notfallplan heruntergefahren und vom Netz genommen worden. Hiervon betroffen sind unter anderem die Warenwirtschaftsprogramme, die in der Logistik die Disposition steuern. Dadurch kann es vereinzelt zu Engpässen bei der Warenverfügbarkeit kommen.

Ansonsten gibt es für die Kunden aktuell keine Beeinträchtigungen. Der Tegut-Krisenstab hat die Sicherheitsbehörden informiert und arbeitet mit IT-Experten mit Hochdruck daran, den Normalbetrieb wieder herzustellen. Durch diese Maßnahme wurden auch der E-Mail-Server vom Netz genommen, daher können aktuell keine schriftlichen Anfragen per E-Mail an das Unternehmen gestellt werden.

Foto: Tegut
Symbolbild: Pixabay
Einer der neuen Teo-Märkte
Einer der neuen Teo-Märkte - Foto: KN-Archiv

Über Tegut

Tegut ist ein Handelsunternehmen mit mehr als 280 Lebensmittelmärkten in Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg sowie Göttingen und Mainz. Das Angebot frischer und ökologischer Lebensmittel, regionaler Bezug sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Mitarbeitenden stehen im Fokus des Vollsortimenters. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3520329
    Inzidenz: 118 Vortag: 3.507.673
    Hessen 272962
    Inzidenz: 121 Vortag: 271.849
    Frankfurt 36807
    Inzidenz: 133 Vortag: 36.506
    Main-Kinzig-Kreis 21255
    Inzidenz: 117 Vortag: 21.159
    Vogelsbergkreis 3852
    Inzidenz: 85 Vortag: 3.834
    Landkreis Fulda 12626
    Inzidenz: 163 Vortag: 12.570
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]