Neueste Meldungen vom 20. Juni 2024

KINZIG.NEWS-Blaulicht-Ticker: Aktuelle Polizeimeldungen aus dem MKK

In diesem Ticker findet Ihr aktuelle Polizeimeldungen aus dem MKK - Symbolbild: KINZIG.NEWS-Archiv


Donnerstag, 20.06.2024
von PRESSEMITTEILUNGEN

MAIN-KINZIG-KREIS - In diesem Artikel findet Ihr die meisten aktuellen Polizeimeldungen aus dem Main-Kinzig-Kreis. So findet Ihr entspannt alles auf einen Blick, auch wenn Ihr mal einen Tag vergessen habt nachzusehen, was passiert ist. Obacht: Besonders relevante oder spektakuläre Polizeimeldungen bekommen weiterhin einen eigenen Artikel.

20. Juni 2024

HANAU: Einbrecher zerstören Fenster

Unbekannte brachen am Mittwochvormittag in ein Einfamilienhaus in der Heidestraße (20er-Hausnummern) ein. In der Zeit zwischen 8 und 11 Uhr zerstörten sie zunächst ein Fenster im Erdgeschoss.

Nachdem sie es gewaltsam ausgebaut hatten, drangen die Einbrecher in das Domizil ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und nahmen aus dem Haus unter anderem mehrere Schmuckgegenstände sowie einen Tresor mit. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 geschätzt.

Anwohner oder Passanten, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL:  BMW X6 entwendet

In der Nacht zum Mittwoch waren Autodiebe in der Wingertstraße zugange und entwendeten eine grauen BMW X6 M50i, an dem MKK-Kennzeichenschilder mit der Ziffer 1 angebracht waren.

Der Eigentümer hatte seinen Wagen am Dienstagabend, 20.30 Uhr, im Bereich der 130er-Hausnummern abgestellt und den Diebstahl am Mittwochmorgen, 7 Uhr, festgestellt.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Autodiebstahl sowie zum Verbleib des X6 geben können und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Diebe bauten Scheinwerfer aus

In Dörnigheim waren am frühen Mittwochmorgen in der Straße "Am Spitzen Sand" Diebe unterwegs.

Nach bisherigen Erkenntnissen machten sie sich an einem, auf einem Firmengelände im Bereich der einstelligen Hausnummern abgestellten Porsche zu schaffen. Die Täter bauten die Frontscheinwerfer aus. Über die Schadenshöhe sowie den Wert der Beute liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Hinweise nimmt die Kripo in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

LANGENSELBOLD: Unfallflucht - grauer Cupra beschädigt

Die Polizei in Hanau sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu einer Unfallflucht, welche sich am Mittwoch in der Schloßstraße ereignet hat, geben können.

Ein grauer Cupra wurde gegen 7 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz der Klosterberghalle abgestellt und gegen 18 Uhr musste der Fahrzeugbesitzer Beschädigungen in Höhe von etwa 1.500 Euro an seinem Wagen feststellen. Der bis dato unbekannte Unfallverursacher beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Cupra an der Heckstoßstange und auf der Fahrerseite und flüchtete anschließend, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Zeugenhinweise bitte an die Rufnummer 06181 9010-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

GELNHAUSEN: Auseinandersetzung zwischen Rollerfahrer und Autofahrer eskaliert

Nachdem es zwischen dem Fahrer eines Motorrollers und dem Fahrzeugführer eines Fords am Montagnachmittag, gegen 17.25 Uhr, in Hasselroth zu einer Auseinandersetzung im Verkehr kam, wollte das Ehepaar mit dem Fahrer des gelben Rollers reden.

Hierzu wendete der Ford-Fahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis im Bereich "An der Westspange" in Gelnhausen, fuhr dem Kleinkraftrad entgegen und stoppte den Rollerfahrer. Der 58-Jährige stieg aus dem Fahrzeug aus, ging auf den Rollerfahrer zu und soll den gelben Roller umgetreten haben. Der Rollerfahrer, welcher einen schwarzen Helm mit dunklem Visier aufhatte und mit einem grauen Hoodie und kurzer Hose bekleidet war, sprühte dem Autofahrer im Gegenzug Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete anschließend auf seinem Roller in unbekannte Richtung.

Die Polizei in Gelnhausen nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06051 827-0 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD SODEN-SALMÜNSTER: Einbrecher stahl Bargeld und Alkohol

Bargeld und Alkohol nahm ein Einbrecher mit, der am frühen Montagmorgen in einen Gebäudekomplex in der Parkstraße eingedrungen war.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Unbekannte gegen 2.50 Uhr zunächst ein Schloss auf und öffnete anschließend eine Tür zum Gebäude, indem sich ein Fitnessstudio sowie eine Indoor-Soccer-Anlage befindet. Im Inneren war der Täter im Thekenbereich zugange und floh anschließend mit seiner Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg.

Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

19. Juni 2024

RONNEBURG: Zwölfjähriger bei Kollision mit Auto verletzt

Schwer verletzt ist ein Zwölfjähriger am Dienstagnachmittag in ein Krankenhaus gekommen, nachdem er mit einem Auto zusammengestoßen war.

Der Junge, so die ersten Erkenntnisse, war gegen 16.15 Uhr mit einem Tretroller von der Feldstraße kommend auf die Kreuzung zur Langstraße zugefahren, als er dort mit einem von links kommendem Polo einer 53-jährigen Frau kollidierte. Das Kind stürzte und erlitt unter anderem eine Platzwunde am Kinn. Zudem entstand leichter Sachschaden an dem VW.

Wer den Unfall gesehen hat, soll sich bei der Polizeistation Hanau II als Zeuge oder Zeugin melden (06181 9010-0).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BRUCHKÖBEL: Wer hat den schwarzen VW zerkratzt?

Einen Sachschaden von ungefähr 4.000 Euro verursachten bis dato unbekannte Täter, als diese am Dienstag, zwischen 15 und 19.30 Uhr, einen SUV beschädigten.

Der Wagen parkte auf einem Hof in der Kilianstädter Straße (20er Hausnummern). Ersten Erkenntnissen nach haben die Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand die linke Fahrzeugseite zerkratzt und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 9010-0 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Fenster von Jugendeinrichtung eingeworfen

Die ermittelnden Beamten der Polizeistation in Maintal suchen Zeugen, welche Hinweise zu einer Sachbeschädigung, welche sich zwischen Montagabend und Dienstagvormittag, in der Ascher Straße (60er Hausnummern) ereignet hat, geben können.

Bislang unbekannte Täter hatten offensichtlich mit einem Stein ein Fenster der Kinder- und Jugendeinrichtung eingeworfen. Der dadurch entstandene Sachschaden wird mit etwa 400 Euro beziffert.

Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 06181 4302-0 an die Polizei.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD SODEN-SALMÜNSTER: Diebe entwenden Zaun des Rückhaltebeckens

Diebe waren zwischen Donnerstag und Montag im Bereich des Kinzigstausees nahe der Autobahn 66 unterwegs und hatten es offenbar auf Zaunelemente abgesehen.

Die Täter schraubten 19 Doppelstabgittermatten von der Umzäunung des Rückhaltebeckens ab und verschwanden danach mit ihrer Beute im Wert von mehreren tausend Euro. Für den Abtransport benutzten die Langfinger vermutlich ein Fahrzeug. Ein Streckenwart hatte gegen 8.30 Uhr das Fehlen der Zaunelement festgestellt und anschließend der Straßenmeisterei gemeldet. 

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Orb unter der Rufnummer 06052 9148-0 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

SCHLÜCHTERN: 47-jähriger Autofahrer mit Drogen, aber ohne Führerschein unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Dienstagabend in der Hanauer Straße stoppten die Beamten einen grauen Audi und kontrollierten dessen 47-jährigen Fahrer.

In seinem Fahrzeug konnten die eingesetzten Kräfte zwei Druckverschlussbeutel mit ungefähr 100 Gramm Marihuana sowie etwa 50 Gramm Amphetamine auffinden. Einen Führerschein konnte der Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis allerdings nicht vorweisen. Da der Verdacht bestand, dass er zudem unter Drogeneinfluss stand, wurde er zwecks Blutentnahme mit auf die Dienststelle genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

Auf ihn kommen nun mehrere Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes nach dem Konsumcannabisgesetz sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

SINNTAL: Unverschlossene Autos geöffnet - Geldbörse weg

Das Auto nicht verschlossen und schon ist's passiert: Wertsachen weg und anschließend lange Gesichter. Das musste auch eine Frau in Weichersbach neulich feststellen, aus deren Wagen in der Nacht zu Dienstag eine Geldbörse gestohlen wurde.

Ein Unbekannter hatte den nicht verriegelten Mercedes der Frau im Goldammerweg in der Zeit zwischen Montag, 21.30 Uhr und Dienstag, 7.30 Uhr, geöffnet und das Portemonnaie stibitzt. Ein weiterer Fall, bei dem womöglich der gleiche Kriminelle am Werk war, ereignete sich am Dienstag gegen 0.30 Uhr in der Fasanenstraße. Dort hatte sich ein Langfinger ebenfalls im unverschlossenen Innenraum eines VW und danach in Teilen eines angrenzenden Gebäudes umgeschaut, war dann jedoch ohne Beute wieder von dannen gezogen. Eine nähere Täterbeschreibung zu dieser Tat liegt aktuell noch nicht vor.

Die Kripo prüft nun einen möglichen Zusammenhang beider Taten und sucht Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei den Ermittlern in Gelnhausen zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

18. Juni 2024

HANAU: Mehrere Personen gerieten aneinander - Was genau geschah im Bereich Schützenstraße/Lautenschlägerstraße?

Noch unklar sind sowohl die Hintergründe als auch die Abläufe eines nicht nur verbalen Streits unter mehreren Personen, der sich am Montagabend in der Hanauer Innenstadt zugetragen hat. Die Polizei hat in dem Zusammenhang nun Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie wegen Bedrohung aufgenommen.

Den bisherigen polizeilichen Informationen zufolge war zunächst ein 26-Jähriger am späten Abend zu Fuß in der Schützenstraße unterwegs, als er nach eigenen Angaben von mehreren jungen Männern bedroht und körperlich attackiert wurde, wobei auch ein Messer und ein Baseballschläger zum Einsatz gekommen sein sollen. Der 26-Jährige konnte sich nach kurzer Zeit losreißen und flüchten. Kurz darauf, gegen 23.10 Uhr, kam es unweit davon zu einer erneuten Auseinandersetzung in der Lautenschlägerstraße. Eine Person aus der vorherigen Angreifergruppe war nun das Opfer und soll hier ebenfalls von mehreren Personen unter Einsatz einer Waffe bedroht worden sein. Die Personalien der in beiden Fällen beteiligten Personen, die offenbar nicht das erste Mal aneinandergerieten, sind der Polizei bereits zum großen Teil bekannt. 

Zeugen der beiden Geschehnisse werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-120 bei der Polizeistation Hanau I zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

HANAU: Diebe entwendeten zwei SUV-Fahrzeuge

Diebe waren am Sonntagnachmittag auf dem Gelände eines Autohauses in der Moselstraße zugange und entwendeten zwei Fahrzeuge der Marke Volvo.

In der Zeit zwischen 16 und 18.30 Uhr gelangten die Täter auf das Firmengrundstück, stahlen die beiden SUV-Fahrzeuge und montierten zusätzlich von einem weiteren Wagen das vordere sowie hintere Kennzeichen ab. Vermutlich brachten die Täter die HU-Kennzeichen an dem weißen XC 90 an, da das Firmenfahrzeug ohne Kennzeichen auf dem Gelände stand. An dem weißen Volvo XC 60 waren F-Kennzeichen angebracht. Die Umstände, wie sie die Fahrzeuge öffneten und starteten, müssen noch ermittelt werden.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des hochwertigen Fahrzeuges unter der Rufnummer 06181 100-123.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

GELNHAUSEN: Unfallflucht - Golf-Fahrerin musste weißem Transporter ausweichen

Sie touchierte die Betonleitwand, weil sie einen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug verhindern wollte: Nun sucht die Polizeiautobahnstation Langenselbold nach einem weißen Kleintransporter, der die Ursache hierfür gesetzt hat.

Ort des Geschehens war der derzeitige Baustellenbereich der Autobahn 66 zwischen den Anschlussstellen Gründau-Lieblos und Gelnhausen-West. Eine 18-Jährige war dort am Montagabend gegen 19.40 Uhr in Richtung Fulda unterwegs und befand sich dabei auf der linken Fahrspur. Als sie den weißen Transporter überholen wollte, kam dieser plötzlich nach links auf die Fahrspur der jungen Frau gefahren. Die 18-Jährige wich daraufhin aus. Eine Berührung mit dem Transporter konnte sie zwar verhindern, sie schrammte jedoch an der Betonleitwand entlang, wodurch Sachschaden von über 2.000 Euro an ihrem blauen Golf entstand. Der Transporter, an dem wohl ungarische Kennzeichen angebracht waren und dessen Fahrer (40 bis 50 Jahre alt, Glatze, kräftige Statur, weißes Oberteil) augenscheinlich ein Mobiltelefon während der Fahrt bediente und mutmaßlich aufgrund dessen abgelenkt gewesen sein könnte, fuhr anschließend unerlaubt davon.

Die Beamten bitten nun um weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

LINSENGERICHT: Mädchen kracht mit Kart gegen parkendes Auto und wird schwer verletzt

Am Samstag verbrachten ein 43 Jahre alter Vater und seine Tochter gemeinsam den Nachmittag und fuhren auf dem eigenen Grundstück gemeinsam mit einem motorisierten Kart. In einem unbeobachteten Moment setzte sich das zwölfjährige Mädchen alleine auf das motorangetriebene Gefährt und fuhr vom Hof.

Scheinbar verlor es die Kontrolle über das Kart und krachte gegen einen in der Karlstraße parkenden BMW, erst unter dem Fahrzeugheck kam es schließlich zum Stehen. Durch den Zusammenprall erlitt das Mädchen mehrere Frakturen im Gesichtsbereich sowie an einem Sprunggelenk. Das Kind wurde zur intensivmedizinischen Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Vater erlitt einen Schock und musste ebenfalls in einem Krankenhaus medizinisch behandelt werden.

Am Heck des BMW entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 2.000 Euro.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

17. Juni 2024

HANAU: Hakenkreuze in Heckklappe geritzt: Hinweise erbeten

Ein blauer Multivan, welcher am Mittwoch auf dem Parkplatz des Hauptfriedhofes in der Birkenhainer Straße (einstellige Hausnummern) abgestellt war, wurde durch bislang unbekannte Täter beschädigt.

Diese hatten zwischen 7.10 und 14.10 Uhr ein Hakenkreuz in die Heckklappe des Vans geritzt und dadurch einen Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro verursacht.

Die Staatsschutzabteilung in Offenbach hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

HANAU: Ermittlungen wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf einem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Otto-Hahn-Straße ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Gegen 14.10 Uhr meldeten Zeugen über Notruf, dass ein Fahrzeug offenbar frontal gegen einen Betonsockel gefahren sei. Zuvor sollen nach ersten Erkenntnissen ein 18 und ein 20 Jahre alter Fahrer aus Offenbach jeweils mit einer Mercedes-C-Klasse auf dem kreisförmig angelegten Parkplatz beschleunigt und abgebremst haben sowie teilweise auch nebeneinander gefahren sein. Hierbei verlor der 20-Jährige offensichtlich die Kontrolle über seinen grauen Wagen, kam nach rechts aus der Kurve und beschädigte zunächst einen Unterstand für Einkaufswagen; im weiteren Verlauf kollidierte der Wagen mit einer Betonsäule. Der Mercedes-Lenker wurde anschließend in einem hinzugerufenen Rettungswagen untersucht, blieb aber offenbar unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 20.000 Euro. Die zwei Mercedes-Fahrzeuge sowie die jeweiligen Führerscheine der Beteiligten wurden beschlagnahmt. Auf die beiden Offenbacher kommt nun jeweils ein Strafverfahren wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens zu.

Weitere Zeugen, die die beiden Fahrzeuge sowie deren Fahrweise beobachtet haben, melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation Großauheim unter der Rufnummer 06181 9597-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

LANGENSELBOLD: Rollerfahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Im Zuge eines Alleinunfalls am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße 860 in Höhe der Einfahrt zum Baumwieserhof zog sich eine 44 Jahre alte Rollerfahrerin schwere Verletzungen zu; sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war die Frau gegen 16.25 Uhr auf ihrem Zweirad in Fahrtrichtung Ronneburg unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Straße ab und verlor daraufhin die Kontrolle über ihren Roller. Im weiteren Verlauf überfuhr die Frau aus Gründau eine angrenzende Wiese und stürzte letztlich in einen Graben. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße zeitweise gesperrt. Von der Unfallstelle wurden Übersichtsaufnahmen zur Rekonstruktion gefertigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 600 Euro.

Weitere Zeugen melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation Hanau II in der Cranachstraße unter der Rufnummer 06181 9010-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

ERLENSEE: Wer fuhr gegen den weißen Peugeot?

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Hanauer Straße sucht die Polizei den Verursacher des auf etwa 3.000 Euro geschätzten Schadens an einem weißen Peugeot Boxer.

In der Zeit zwischen Freitag, 18 Uhr und Samstag, 12.45 Uhr, beschädigte ein Unbekannter den weißen Transporter, der in Höhe eines Blumenladens im Bereich der 10er-Hausnummern abgestellt war. Anschließend fuhr der Verursacher davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Hinweise nimmt die Polizei in Hanau II telefonisch unter 06181 9010-0 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD SODEN-SALMÜNSTER: Wer hat den weißen Audi angedotzt?

Die Polizei in Bad Soden-Salmünster sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, welche sich am Samstagvormittag, zwischen 10.30 und 12.30 Uhr, in der Frankfurter Straße ereignet hat.

Der bislang unbekannte Unfallverursacher dotzte den am Straßenrand geparkten weißen Audi A6 an, beschädigte diesen hierdurch an der Fahrzeugfront und flüchtete, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 5.000 Euro zu kümmern.

Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06052 9148-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

14. Juni 2024

HANAU: Frau durch anfahrenden Bus verletzt: Zeugen gesucht! 

Eine am Bussteig wartende 56 Jahre alte Frau ist am Mittwochnachmittag am Hanauer Hauptbahnhof durch einen anfahrenden Linienbus leicht verletzt worden. 

Nun sucht die Polizei, die wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht ermittelt, nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Gegen14.35 Uhr stand die Hanauerin am Bussteig, als sie offenbar von dem ausschwenkenden Heck des losfahrenden Gelenkbusses erfasst wurde. Hierbei zog sie sich Schürfwunden an beiden Ellenbogen und eine aufgeplatzte Lippe zu, die von einem hinzugezogenen Rettungsdienst ambulant versorgt wurden. Der Fahrer des Busses, ein 60-Jähriger, fuhr zunächst weiter. Dessen Personalien konnten wenig später festgestellt werden. 

Die zuständigen Unfallfluchtermittler suchen nun Zeugen des Unfalls (Telefon: 069 8098-5699).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

HANAU: 47-jähriger Mann soll sich entblößt haben

Polizeibeamte nahmen am späten Donnerstagnachmittag in der Innenstadt "Am Freiheitsplatz" einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig fest. 

Der 47-Jährige soll sich gegen 17.20 Uhr vor drei Personen im Alter von 15 bis 18 Jahren entblößt haben. Zuvor habe sich der Verdächtige der Gruppe genähert und diese angesprochen. Trotz mehrfacher Aufforderung sei der Mann nicht gegangen. In der Folge soll er seine Hose geöffnet und sich entblößt haben. Er stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; ein Alco-Test ergab 1,80 Promille. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. 

Die Anzeigenbearbeitung übernimmt nun das Hanauer Fachkommissariat für Sexualdelikte. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

HANAU: Garage aufgebrochen und Elektrowerkzeuge gestohlen

In der Zeit zwischen Montagnachmittag, 16 Uhr und Donnerstagnachmittag, 14 Uhr, haben Unbekannte eine Garage in der Forsthausstraße aufgebrochen und mehrere Elektrowerkzeuge mitgehen lassen; es handelt sich unter anderem um ein Schlagbohrer-Set und ein Akku-Gebläse. 

Die Garage befindet sich im Bereich der 10er-Hausnummern. Der Wert der Beute beträgt rund 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BIEBERGEMÜND: Aufbauteile von Bagger und Diesel entwendet 

Unbekannte waren auf einer Baustelle im Bereich "Rohrmühle" zugange und entwendeten vier Außenscheinwerfer eines dortigen Baggers, eine Rundumleuchte sowie rund 200 Liter Diesel.

 Der Diebstahl wurde am Donnerstagmorgen bei der Polizei angezeigt. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06051 827-0 auf der Wache der Polizeistation in Gelnhausen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

SCHLÜCHTERN: 31-Jähriger bei Handgemenge leicht verletzt 

Ein handfester Streit vor einem Wohnhaus in der Brückenauer Straße am Donnerstagabend ist nun ein Fall für die Schlüchterner Polizei. 

Den bisherigen Erkenntnissen der Beamten zufolge war dem Ganzen folgender Geschehensablauf vorausgegangen: Eine junge Frau und ihr 31-jähriger Freund waren am Donnerstagabend, kurz vor halb neun, mit einem Auto auf der Brückenauer Straße unterwegs, als sie wegen eines Mannes anhalten mussten, der in Höhe der Ahlersbacher Straße mitten auf der Straße stand. Als die 32-Jährige hupte, ging der Mann zwar zur Seite, er warf in dem Moment jedoch ziemlich energisch eine Dose auf die Fahrbahn und folgte den beiden zu dem unweit gelegenen Abstellort ihres Wagens. 

Hier soll der Mann auf den Wagen der Frau eingeschlagen haben, woraufhin das Pärchen ihn zur Rede stellte. Im Zuge eines Wortgefechts und eines Handgemenges, bei dem der Mann die 32-Jährige zuvor wegschubst hatte, stürzte der 31-Jährige dann zu Boden und verletzte sich leicht am Bein; hierbei wurde auch sein Mobiltelefon beschädigt. Anschließend lief der offensichtlich streitsuchende Mann davon. Bei ihm soll es sich um einen 38 Jahre alten Mann aus Schlüchtern handeln, auf den nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der Körperverletzung zukommt. 

Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Amtsnummer 06661 9610-0 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

13. Juni 2024

HANAU: "Dachhaie" betrügen Hausbesitzer

Mit dubiosen Reparaturarbeiten am Hausdach hat ein bislang unbekannter Täter am Montag eine Hausbesitzerin in der Idastraße in Steinheim um mehrere tausend Euro betrogen.

Der Betrüger tauchte unangemeldet bei der 75-jährigen Bewohnerin auf und überredete sie zu einer angeblich dringend notwendigen Dachsanierung im Bereich des Kamins. Der vermeintliche Handwerker entdeckte immer mehr scheinbare Sanierungsnotwendigkeiten. Der Schwindler ließ schließlich von den Arbeiten ab, nachdem die Bewohnerin weitere Zahlungen verweigerte. Ob überhaupt eine Leistung im Sinne des Angebots erbracht wurde, bedarf weiterer Ermittlungen durch die Kriminalpolizei.

Diese ist für weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06181 100-123 erreichbar. Die Polizei möchte diesen Fall zum Anlass nehmen, eindringlich vor unseriösen Geschäften an der Haustür zu warnen. Nehmen Sie keine Leistungen an der Haustür an, sondern wenden Sie sich an einen seriösen Handwerksbetrieb.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

HANAU: Langfinger nehmen E-Bike mit

Die Beamten der Polizeistation Großauheim suchen Zeugen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls von Fahrrad.

Aus einer Garage einer Garagenanlage in der Forsthausstraße entwendeten bislang unbekannte Täter zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen ein dunkelgrünes Pedelec der Marke Bianchi. Ersten Erkenntnissen nach gelangten die Langfinger auf bisher unbekannte Weise in die verschlossene Garage, klauten das Pedelec und flüchteten im Anschluss mit diesem in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9597-0 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

RODENBACH: Baustellendiebe in Neubaugebiet zugange

Baustellendiebe waren zwischen Dienstag und Mittwoch in einem Neubaugebiet im Sonnenring zugange. Die Unbekannten gelangten zwischen 16.30 und 7.50 Uhr auf das Grundstück eines Einfamilienhauses und drangen auf bislang unbekannte Weise in den Rohbau ein.

Daraus nahmen die Täter mehrere Baumaschinen, Werkzeug und Material im Gesamtwert eines niedrigen fünfstelligen Betrages mit.

Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 9010-0 bei der Polizeistation Hanau II.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Hydraulikhammer gestohlen - Zeugen gesucht

Einen Aufsatz für einen Bagger haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag von einer Baustelle in der Kennedystraße entwendet; offenbar haben die Diebe den dazugehörigen Bagger zuvor in Bewegung gesetzt, um den Hydraulikhammer der Marke Komatsu abzumontieren und zu entwenden.

Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend, 19 Uhr und Dienstagmorgen, 7 Uhr.

Zeugen des Diebstahls melden sich bitte auf der Wache der Polizeistation in Maintal unter der Rufnummer 06181 4302-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Motorrad gestohlen - Zeugen gesucht

Im Laufe der heutigen Nacht hatten es Diebe auf ein in der Karlstraße abgestelltes Motorrad der Marke Honda, Typ CBR 600, Baujahr 2001, abgesehen.

An dem am Fahrbahnrand abgestellten Motorrad wurden die Sicherungen auf unbekannte Weise überwunden und das Motorrad entwendet.

Die Polizei in Hanau bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD ORB/FLÖRSBACHTAL: Drei Wildunfälle in einer Nacht

Drei Wildunfälle haben Beamte der Polizeistation in Bad Orb im letzten Nachtdienst auf den Straßen ihres Zuständigkeitsgebiet aufgenommen. In allen drei Fällen blieben die Fahrzeuginsassen unverletzt; die angefahrenen Tiere verendeten allesamt.

Gegen 23.20 Uhr war ein 54-Jähriger in seinem VW Passat auf der Bundesstraße 276 in der Gemarkung Flörsbachtal in Richtung Bieber unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der VW-Lenker unverletzt blieb. Auf der Kreisstraße 920 in Richtung Lohrhaupten kam es zur nahezu selben Zeit ebenfalls zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Reh. Am Donnerstagmorgen, gegen 4.30 Uhr, kreuzte ein Rehbock die Kreisstraße 887, auf der ein Mercedes-Fahrer von Bad Orb kommend in Richtung Aufenau unterwegs war.

Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden; es entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD SODEN-SALMÜNSTER: Zeugen gesucht nach Einbruch in Baustoffhandel

Werkzeuge und Lasermessgeräte erbeuteten Einbrecher, die in der Nacht zum Freitag in die Büro- und Verkaufsräume eines Baustoffhandels in der Huttentalstraße eindrangen.

Mit dem Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro flüchteten die Eindringlinge vom Tatort. Anhand weiterer Ermittlungen ergaben sich für die Polizei jedoch folgenden Personenbeschreibungen: 1. Täter: Stark gebaut, trug eine dunkle Skimaske, eine schwarze Jacke, Handschuhe, Bluejeans und schwarze Schuhe. 2. Täter: Schlanke Statur, trug ebenfalls eine dunkle Skimaske, eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose und dunkle Schuhe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD SODEN-SALMÜNSTER: Wer beschädigte den schwarzen Mercedes?

Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand nach einer Verkehrsunfallflucht am Montag auf einem Parkplatz in der Straße "Am Palmusacker".

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Zeit zwischen 11.50 und 16.30 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken die Fahrerseite einer Mercedes V-Klasse. Anschließend machte sich der Verursacher aus dem Staub, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06052 9148-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

12. Juni 2024

LANGENSELBOLD: Pedelecs aus Garage geklaut

Unbekannte haben offenbar in der Nacht zu Mittwoch zwei Pedelecs aus einer Garage in der Gartenstraße (40er-Hausnummern) geklaut.

In der Zeit zwischen Dienstag, 15 Uhr und Mittwoch, 5.45 Uhr, verschafften sich die Diebe Zugang zu der Garage und nahmen die beiden Bikes, ein graues Cube und ein türkisfarbenes Hercules, mit. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Kriminellen machen können. 

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BRUCHKÖBEL: Kurze Abwesenheit der Hausbewohnerin ausgenutzt - Dieb klaut Bargeld

Sie war nur kurz den Müll rausbringen und ließ die Haustür einen Spalt offen: Diese Situation nutzte ein etwa 1,70 Meter großer Dieb am Dienstagabend offenbar schamlos aus, indem er sich gegen 19.50 Uhr in das Haus einer Seniorin im Inneren Ring schlich.

Als die Bewohnerin wieder ins Haus zurückkehrte, sah sie einen unbekannten Mann in ihrem Büro, der in dem Moment auf dem Boden kniend ihre Handtasche durchwühlte. Als sie ihn ansprach, rannte der etwa 1,70 Meter große Dieb, der dunkle Haare und einen Bart hatte sowie schwarz gekleidet war, durch die Haustür davon, so schnell wie er gekommen war. Kurz darauf stellte die Frau fest, dass ihr Geldbeutel fehlte und verständigte die Polizei, die den Flüchtigen im Rahmen der Fahndung jedoch nicht mehr aufgreifen konnte.

Die Beamten bitte nun um weitere Täterhinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Unfallflucht - Radfahrer leicht verletzt

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe suchen Zeugen zu einem Unfall, der sich bereits am letzten Donnerstag (6. Juni 2024) in der Kennedystraße/Dietesheimer Straße ereignet hat.

In der Zeit zwischen 11.30 und 12 Uhr war ein älterer Mann mit seinem Fahrrad auf der Kennedystraße in Richtung Hanau unterwegs. Kurz vor einer Einmündung überholte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den Radler und bog anschließend in die Dietesheimer Straße ein. Hierbei streifte der Unbekannte, nach ersten Erkenntnissen, das Vorderrad des Seniors, sodass dieser zu Fall kam. Dabei verletzte sich der Rentner am Bein. Der Verursacher fuhr jedoch weiter, ohne sich um den verletzten Mann zu kümmern. Passanten kamen hinzu und halfen dem Mann. Zum Fahrzeug und zum Verursacher liegen keine Beschreibungen vor.

Die Ermittler bitten nun die hinzugekommenen Passanten sowie weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

SCHLÜCHTERN: 34-Jährige leicht verletzt - Auto nach Kollision auf die Seite gekippt

Aus noch unklarer Ursache kam eine 34 Jahre alte Mazda-Fahrerin am Mittwochmorgen, gegen 7.20 Uhr, in Höhe der Fuldaer Straße 16 von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen geparkten Fiat.

Dieser wiederum wurde auf einen davorstehenden Opel geschoben, sodass an allen drei Fahrzeugen ein geschätzter Gesamtschaden von über 11.000 Euro entstand. Infolge der Kollision kippte der Mazda der Schlüchternerin und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Sie kam leicht verletzt zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeistation Schlüchtern unter der Rufnummer 06661 9610-0.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

11. Juni 2024

HANAU: Diagnosegerät und Autoradio geklaut - Hinweise erbeten

Die Beamten des Fachkommissariates suchen Zeugen, welche Hinweise zu einem Diebstahl aus einem Auto geben können.

Der Golf wurde am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, auf einem Parkplatz in der Hanauer Landstraße abgestellt. Als der Fahrzeugbesitzer seinen schwarzen Wagen am Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr, benutzen wollte, musste er feststellen, dass bislang unbekannte Täter aus seinem verschlossenem Auto, ein in der Mittelkonsole verbautes Diagnosegerät und ein Autoradio ausbauten und mitnahmen. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest und ist Teil der Ermittlungen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MAINTAL: Seniorin erteilt Betrügern Abfuhr

Eine Seniorin wurde am frühen Montagnachmittag durch eine bislang unbekannte Täterin telefonisch kontaktiert.

Diese gab sich als vermeintliche Polizistin aus und forderte von der 67-jährigen Maintalerin 45.000 Euro als Kaution für die Freilassung der angeblich festgenommenen Tochter.

Die Dame erkannte die Betrugsmasche und erteilte den Betrügern eine Abfuhr, indem sie das Telefonat abbrach und die "richtige" Polizei verständigte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

WÄCHTERSBACH: Zeugensuche nach Einbruch in Einkaufsmarkt

Gartenutensilien und Buntkies nahmen Einbrecher mit, die in der Nacht zum Montag in den Außenbereich eines Einkaufsmarktes in der Industriestraße eingedrungen waren.

In der Zeit zwischen 16 und 7 Uhr zerstörten die Eindringlinge zunächst den Zaun und gelangten in den Außenbereich. Anschließend flohen die Diebe mit ihrer Beute im Wert von mehreren hundert Euro über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Über den entstandenen Schaden liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123.

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine