Aktuelle Meldungen vom 21. Februar

Blaulicht-Ticker aus dem Wetteraukreis

Blaulicht-Ticker aus der Wetterau - Symbolbild: Yowe


Mittwoch, 21.02.2024
von PRESSEMITTEILUNGEN

WETTERAUKREIS - In diesem Artikel findet Ihr die meisten aktuellen Polizeimeldungen aus dem angrenzenden Wetteraukreis. So findet Ihr entspannt alles auf einen Blick, auch wenn Ihr mal einen Tag vergessen habt nachzusehen, was passiert ist. Obacht: Besonders relevante oder spektakuläre Polizeimeldungen bekommen weiterhin einen eigenen Artikel.

21. Februar 2024

Butzbach: Jesus-Statue von Grab gestohlen

Nach einem Diebstahl einer etwa 30 - 40 cm großen Jesus-Statue aus Bronze, bittet die Butzbacher Polizei um Mithilfe. Im Zeitraum vom 05.02.2024 (Montag), gegen 12.00 Uhr und dem vergangenen Samstag, gegen 12.30 Uhr lösten die Täter die Skulptur vom Sockel eines Grabes auf dem Butzbacher Friedhof. Der Wert der Jesus-Figur liegt bei rund 2.000 Euro. 

Die Ermittler der Butzbacher Polizei suchen Zeugen und fragen: Wer hat die Täter im genannten Zeitraum auf dem Butzbacher Friedhof beobachtet? Wo ist die Bronze seit dem aufgefallen? Wer kann sonst Angaben zum Verbleib der Jesus-Statue machen? Hinweise erbittet die Polizeistation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430. Ein Foto der gestohlenen Statue steht im Onlineportal zum Download bereit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Niddatal: Wohnungseinbruch

Über die Terrassentür brachen Diebe in der Hügelstraße in ein Einfamilienhaus ein. Im Haus durchwühlten die Täter Schränke und Kommoden. Ihnen fielen Bargeld, Schmuck und ein Rucksack in die Hände. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Einbrecher am Dienstag, zwischen 17.00 Uhr und 21.30 Uhr zuschlugen. 

Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Münzenberg: Autoklau scheitert

Auf dem Gelände eines Autohändlers in der Straße "Am Römerhof" trieb ein Autodieb sein Unwesen. In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 04.30 Uhr verschaffte sich der Mann zunächst Zutritt zu dem eingezäunten Gelände. 

Anschließend machte er sich an einem dort abgestellten gelben VW Crafter zu schaffen und versuchte diesen kurzzuschließen. Letztlich ließ er von seinem Vorhaben ab und verließ das Grundstück. Der Täter war mit einer hellen Hose und einem dunklen Oberteil mit heller Kapuze bekleidet. 

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wem sind am frühen Morgen in der Straße "Am Römerhof" Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Angaben zu dem Einbrecher machen? Hinweise erbittet die Polizeistation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Butzbach: Wohnung durchsucht

Auf Beute aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatten es Einbrecher in der Kugelherrenstraße abgesehen. Am Mittwoch, zwischen 12.00 Uhr und 12.45 Uhr verschafften sich die Diebe Zutritt zum Treppenhaus und drangen gewaltsam in die im 2. Obergeschoss gelegenen Wohnung ein. Momentan gehen die Bewohner davon aus, dass die Täter keine Wertsachen mitgehen ließen. Die Reparatur der Eingangstür wird rund 200 Euro kosten. 

Hinweise erbittet die Polizeistation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

Bad Nauheim: Sprayer an Schule 

Drei junge Männer brachten gestern Abend Graffiti auf mehrere Wände und Türen der Solgrabenschule auf. Gegen 21.25 Uhr beobachteten Zeugen das Trio und informierten die Polizei. Als die Streife dort eintraf, rannten die Unbekannten in Richtung "Am Solgraben" davon. Alle drei waren etwa 16 Jahre alt und dunkel gekleidet. Das Entfernen der Schmierereien wird nach Schätzungen der Polizei rund 5.000 Euro kosten. 

Hinweise zu dem Trio erbitten die Ermittler der Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Nauheim: Aus Opel bedient

Gestern Morgen, zwischen 10.50 Uhr und 11.25 Uhr machte sich ein Autoaufbrecher an einem auf dem Parkplatz des Kauflands geparkten Opel zu schaffen. 

Er schlug das Dreieckfenster auf der Fahrerseite der schwarzen Insigina-Limousine ein, entriegelte den Wagen und griff sich eine Handtasche von der Rückbank. Damit fielen dem Dieb Bargeld, Personalausweis, Fahrzeugschein und eine Bankkarte in die Hände. Für die neue Scheibe werden mindestens 200 Euro fällig. 

Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel: Hakenkreuze und Parolen im Marktpavillon hinterlassen

Nachdem Unbekannte in der vergangenen Woche in der öffentlichen Toilettenanlage im Marktpavillon Parolen und Nazisymbole hinterließen und Sanitäranlagen beschädigten, ermittelt der Staatsschutz der Friedberger Kriminalpolizei wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie gemeinschädlicher Sachbeschädigung. 

Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr und Freitagmorgen, gegen 09.30 Uhr schmierten die Täter ein Hakenkreuz an die Decke, kratzten in Spiegel und einer Glastür fremdenfeindliche Parolen sowie weitere Hakenkreuze und rissen ein Waschbecken aus der Halterung. 

Wer hat die Täter im genannten Zeitraum beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Unbekannten machen? Haben sich die Täter in den sozialen Medien oder über Messenger-Dienste mit ihren Taten gebrüstet? Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel: Handtasche entrissen

Am Dienstagmorgen schlug ein Taschendieb in der Parkstraße zu. Gegen 10.15 Uhr war das Opfer zu Fuß in Richtung Parkstraße unterwegs. An der Straßenecke Niddastraße und Parkstraße bog der junge Mann in Richtung Park ab. 

Dort kam ihm der Täter entgegen, der plötzlich nach dem Riemen seiner Umhängetasche griff und daran zog. Hierdurch löste sich der Verschluss und der Unbekannte rannte mit seiner Beute in Richtung Frankfurter Straße davon. Dem Dieb fielen Bargeld und Personalpapiere in die Hände.

Der Bestohlene beschreibt den Unbekannten wie folgt: zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 185 - 190 cm groß, von orientalischer Erscheinung mit schwarzem Vollbart und von schmächtiger Statur. Er trug eine dunkle Jacke, einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Basecap, dunkelblaue Jeans sowie weiße Nike "Airforce 1" Schuhe. Die Kapuze des Pullovers trug er über seine Basecap.

   - Wer hat den Diebstahl gestern Morgen beobachtet?

   - Wem ist der Täter dort aufgefallen?

   - Wer kann Angaben zur Identität des Unbekannten machen?

Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Vilbel unter Tel.: (06101) 54600.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel: Schränke und Kommoden durchwühlt

In der Wilhelmstraße drangen Einbrecher gestern Abend in ein Einfamilienhaus ein. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten sie sämtliche Zimmer. Zwischen 18.15 Uhr und 19.15 Uhr brachen die Diebe die Balkontür auf und stiegen ein. 

Nach einer ersten Einschätzung der Bewohner ließen sie Parfüm, Handtaschen, Schuhe und ein Handgepäckkoffer mitgehen. Über den Wert der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Die Aufbruchschäden summieren sich auf rund 300 Euro. 

Zeugen, die die Diebe gestern Abend in der Wilhelmstraße beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06101) 54600 mit der Polizei in Bad Vilbel in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

20. Februar 2024

WETTERAU: Trickdiebe auf halsbrecherischer Flucht

Gestern Nachmittag verfolgten Streifen der Wetterauer Polizei den Fluchtwagen von Trickdieben. Aus Sicherheitsgründen brach die Polizei die Verfolgung ab, da die Täter zeitweise mit über 200 km/h halsbrecherisch über die A 5 rasten.

Gegen 15.30 Uhr betraten die drei Unbekannten einen Elektrofachmarkt in der Georg-Scheller-Straße in Bad Nauheim. Dort tauschten sie ein Original Apple Handy gegen ein von ihnen mitgebrachtes Plagiat aus. Ein Mitarbeiter entdeckte den Diebstahl und verfolgte die Männer bis auf den Parkplatz eines Elektromarktes in der Friedberger Dieselstraße. Dort sprach er das Trio an. Die Männer flohen mit einem dunkelgrauen Audi A6 vom Parkplatz, hierbei stieß der Audi beim Rangieren gegen die Fassade des Marktes.

Eine Zivilstreife entdeckte den Audi mit polnischer Zulassung wenig später bei Ockstadt und verfolgte den Wagen bis zur Anschlussstelle der A 5 in Richtung Frankfurt am Main. Beim Auffahren auf die Autobahn touchierte der Audi eine Leitplanke und fuhr trotz starken Verkehrsaufkommens mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Frankfurt davon. Der Fahrer nutzte den Standstreifen und beschleunigte dort auf über 200 km/h, um dem Zivilwagen der Polizei zu entkommen. 

Aufgrund der gefährlichen Fahrweise brachen die Polizisten die Verfolgung ab. Trotz der sich anschließenden weiteren Fahndung nach dem dunkelgrauen Audi, an der weitere Funkwagen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, konnte der Wagen nicht mehr aufgefunden werden.

Die Ermittlungen zu dem Audi und den Insassen dauern an. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Trickdiebstahls, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Nauheim: Unbekannte hebeln an Haustüren

In der Straße "Am Goldstein" machten sich Einbrecher an der Haustür eines Einfamilienhauses und an der eines Mehrfamilienhauses zu schaffen. Zwischen Sonntagabend, gegen 22.00 Uhr und Montagmorgen, gegen 11.00 Uhr hebelten die Täter an der Haustür des Einfamilienhauses. 

Im Zeitraum von Freitagabend, gegen 17.30 Uhr bis Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr versuchten die Unbekannten die Haustür eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. In beiden Fällen blieb es bei dem Versuch einzudringen - die Türen hielten den Hebelversuchen stand. 

Zeugen, die die Einbrecher zu den genannten Zeiten in der Straße "Am Goldstein" beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel: Wohnung durchwühlt 

Im Laufe des gestrigen Montags durchwühlten Einbrecher in der Carl-Benz-Allee eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Sie verschafften sich Zutritt zum Treppenhaus und anschließend zu der im dritten Obergeschoss gelegenen Wohnung. Ihnen fielen Kleidung und Schmuck von noch nicht bekanntem Wert in die Hände. 

Zeugen, die die Täter zwischen 08.30 Uhr und 18.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06101) 54600 bei der Polizeistation in Bad Vilbel zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel: Audi aufgebrochen 

Mit einem Handy und einem Laptop im Gesamtwerg von etwa 1.100 Euro suchten Autoaufbrecher in der Ritterstraße das Weite. Der graue A5 Sportback parkte am Montag, zwischen 17.30 Uhr und 18.20 Uhr in Höhe der Hausnummer 56. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und griffen sich ihre Beute. 

Die Aufbruchschäden liegen bei rund 1.000 Euro. Hinweise zu den Dieben nehmen die Ermittler der Vilbeler Polizei unter Tel.: (06101) 54600 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

19. Februar 2024

Florstadt: Kuriose Unfallflucht

Der Zusammenstoß eines Opel Corsas mit einem Renault Kangoo am Donnerstagabend auf der Kreisstraße zwischen Florstadt und Reichelsheim beschäftigt derzeit die Friedberger Polizei. Die Ermittler bitten Ersthelfer und Unfallzeugen sich zu melden.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer des schwarzen Corsas, gegen 17.25 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Reichelsheim unterwegs war. Der Fahrer des Kangoos wollte von einem Feldweg aus auf die Kreisstraße einbiegen und prallte dabei in die Beifahrerseite des Opels. Durch die Wucht des Aufpralls schleudert der Corsa über die Fahrbahnen und beschädigte ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten. Letztlich blieb der Opel in der Bankette stehen. 

Ersten telefonischen Meldungen von Unfallzeugen zu Folge, schoben die beiden Fahrer den Kangoo von der Unfallstelle auf ein in Richtung Reichelsheim rechtsseitig gelegenes Gartengrundstück und wollten offenbar nicht die Polizei einschalten. Als eine Streife an der Unfallstelle eintraf, rannte der mutmaßliche Fahrer des schwarzen Corsas über einen Feldweg in Richtung Reichelsheim davon - der Fahrer des Kangoos war bereits verschwunden. Die Ermittlungen zu den beiden flüchtigen Unfallfahrern dauern derzeit an.

Nichtsdestotrotz suchen die Ermittler nach Zeugen, die als Ersthelfer direkt nach dem Unfall anhielten oder kurz nach dem Zusammenstoß die Unfallstelle passierten. Diese Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 bei der Friedberger Polizei zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Niddatal: Über Kellertür eingebrochen

In der Rodheimer Straße drangen Diebe in ein Einfamilienhaus ein. 

Zwischen Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr und Samstagmorgen, gegen 11.00 Uhr schlugen die Täter die Scheibe der Kellertür ein und betraten das Haus. Im Inneren suchten die Diebe nach Beute. Eine genaue Liste der gestohlenen Gegenstände liegt der Polizei noch nicht vor. 

Hinweise zu den Dieben nehmen die Ermittler der Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Niddatal: 400 Liter Kraftstoff abgesaugt

Nach einem Dieseldiebstahl auf einer Baustelle am "Sonnenhof" bittet die Friedberger Polizei um Mithilfe. Zwischen Freitagnachmittag, gegen 14.30 Uhr und Montagfrüh, gegen 07.00 Uhr saugten die Täter aus den Tanks von zwei dort geparkten Baggern den Kraftstoff heraus. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Diebe den Diesel in Tanks umleiteten und mit einem Transporter oder Anhänger in Sicherheit brachten. 

Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Limeshain: Videoüberwachung entlarvt Einbrecher 

Über seine smarte Heimtechnik verhinderte in der "Wingertshecke" ein Hausbesitzer am Sonntagabend einen Einbruch. Gegen 19.00 Uhr entdeckte er über seine mit dem Handy verbundene Videoüberwachung, dass sich ein Unbekannter während seiner Abwesenheit an der Haustür zu schaffen machte. 

Er sprach den Täter über die Lautsprecheranlage an, worauf dieser Reißaus nahm. Wieder zuhause, entdeckte er Hebelspuren an der Haustür. Den Schaden an der Tür beziffert die Polizei auf rund 300 Euro. 

Zeugen, die den Täter gestern Abend, gegen 19.00 Uhr in der Wingertshecke beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06042) 96480 mit der Polizeistation in Büdingen in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ortenberg: Haustür hält Einbrechern stand

Ein Haus in der Stolberger Straße rückte am Ende der letzten Woche in den Fokus unbekannter Einbrecher. Die Täter hebelten vergeblich an der Haustür und ließen einen Schaden von zirka 500 Euro zurück. 

Ins Haus gelangten die Diebe nicht. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sich die Unbekannten zwischen Mittwochabend, gegen 20.00 Uhr und Freitagmorgen, gegen 10.30 Uhr an der Tür zu schaffen machten. 

Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen unter Tel.: (06042) 96480.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ortenberg: Pedelecs aus Gartenhütte verschwunden

Auf knapp 5.000 Euro summiert sich der Wert der beiden Fahrräder vom Hersteller "Cube", die Diebe aus einer Gartenhütte in der Straße "Am Fuchsfeld" erbeuteten. 

Die Täter brachen das Schloss der Hütte auf und griffen sich das schwarz/blaue "Cross Hybrid Race 625 Allroad" sowie das rosa/graue "Reaction Hybrid One 50029" und machten sich mit ihrer Beute auf und davon. 

Hinweise zu den Fahrraddieben oder zum Verbleib der beiden Pedelecs nehmen die Ermittler der Büdinger Polizei unter Tel.: (06042) 96480 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Friedberg: Werkzeuge von Baustelle erbeutet

Am zurückliegenden Wochenende schlugen Diebe auf einer Baustelle in der Heinrich-Busold-Straße zu. 

Sie brachen einen weißen Anhänger auf und griffen sich unter anderem ein Stromaggregat und einen Stemmhammer. Der Wert der Beute kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Reparatur des Anhängers wird die Baufirma etwa 200 Euro kosten. 

Zeugen, die die Täter zwischen Freitagnachmittag, gegen 13.00 Uhr und Montagmorgen, gegen 07.45 Uhr auf der Baustelle beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Karben-Petterweil: Auto gestohlen 

Auf einen rund 30.000 Euro teuren Audi hatten es Autodiebe in der Sauerbornstraße abgesehen. 

Im Zeitraum von Freitagabend, gegen 22.30 Uhr und Samstagmorgen, gegen 06.45 Uhr parkte der graue Q5 mit der Zulassung "FB-DS 1090" in Höhe der Hausnummer 7. Die Täter überwanden die Diebstahlsicherungen des SUV und fuhren davon. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wem sind die Diebe in der genannten Nacht in der Sauerbornstraße aufgefallen? 

Wer kann Angaben zum Verbleib des grauen Audi Q5 machen? Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Vilbel unter Tel.: (06101) 54600.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRIEDBERG: Peugeot und Audi zerkratzt 

Unbekannte Vandalen ließen in der Schmidtstraße ihre sinnlose Zerstörungswut an zwei Pkw aus. 

Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Täter Kratzer in den Lack eines grauen Audi Q3 sowie eines silberfarbenen Peugeot 207. Die Reparaturkosten schätzt die Polizei pro Wagen auf rund 5.000 Euro. 

Zeugen, die die Täter gestern Nachmittag, zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr an den in Höhe der Hausnummer 36 geparkten Fahrzeugen beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Polizei in Friedberg in Verbindung zu setzen. (red)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

REICHELSHEIM: Dorn-Assenheim: Schwerverletzt nach Hausbrand 

Heute Morgen rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Hausbrand in der Wetteraustraße aus. Gegen 09.15 Uhr meldeten Zeugen der Rettungsleitstelle den Brand. 

Während des Brandes befanden sich zwei Männer im Haus. Einer der Männer blieb unverletzt - der zweite trug eine Rauchgasvergiftung sowie Verbrennungen im Gesicht davon. Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm die Erstversorgung des Verletzten, anschließend flog ihn ein Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik. Während der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt gesperrt werden. 

Angaben zur Schadenshöhe und zur Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden. Entsprechende Ermittlungsergebnisse sind erst in der nächsten Woche zu erwarten. (red)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD VILBEL: Zusammenstoß mit Fußgängern

In einer Zufahrt zu einem Parkplatz in der Straße "Marktplatz" prallte heute Nachmittag ein Minifahrer mit zwei Fußgängern zusammen.

Gegen 14.30 Uhr wollte der 84-jährige Fahrer des Minis auf den Parkplatz fahren. Hierbei übersah er aus bisher nicht bekannten Gründen das Pärchen. Der Mini erfasste die 80-jährige Fußgängerin und den 84-jährigen Fußgänger. Der Mann trug schwere Verletzungen davon, die Frau erlitt nach einer ersten Einschätzung Prellungen. Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung der in Bad Vilbel lebenden Verletzten. Beide kamen anschließend in Krankenhäuser.

Der ebenfalls in Bad Vilbel lebende Minifahrer und seine 79-jährige Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon.
Passanten wurden Zeugen des Unfalls, so dass zu deren Betreuung über die Rettungsleitstelle Notfallseelsorger hinzugezogen wurden. (red)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

15. Februar 2024

BAD NAUHEIM: Dreiste Diebe erleichtern Seniorin

Mit dem sogenannten "Stift und Zettel - Trick" erleichterten Diebe am Montagnachmittag eine Seniorin in der Schwalheimer Straße. Gegen 14.00 Uhr klingelt es bei der in einem Mehrfamilienhaus lebenden Frau.

Sie öffnete die Haustür, da sie zunächst dachte, dass es sich um einen Paketzusteller handelte. Im Flur entdeckte sie dann eine Frau mit Tüten in der Hand. Die Unbekannte bat die Seniorin um einen Stift und einen Zettel, da sie eine Nachricht für eine Bewohnerin im Erdgeschosse zurücklassen wolle. Die Frau folgte ihr bis in die Küche, wo die Seniorin letztlich die Nachricht auf den Zettel schrieb, mit dem die Unbekannte anschließend die Wohnung wieder verließ. Am Dienstagmorgen fiel der Seniorin auf, dass Schmuck und Bargeld aus dem Schlafzimmerschrank fehlten. Die Polizei geht davon aus, dass sich eine Komplizin oder ein Komplize unbemerkt mit in die Wohnung geschlichen hatte und die Wertsachen aus dem Schlafzimmer mitgehen ließ. Die Unbekannte war ca. 50 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von gepflegter Erscheinung. Sie trug ein buntes, schmales Kopftuch über ihre grauen Haare. Sie sprach Deutsch mit Akzent.

Zeugen, denen die Frau am Montagnachmittag gegen 14.00 Uhr in der Schwalheimer Straße auffiel oder die sonst Angaben zur Identität der Unbekannten machen können, werden gebeten, sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MÜNZENBERG: Wochenendhaus durchwühlt

Auf Beute aus einem Wochenendhaus hatten es Diebe in der Wetterstraße abgesehen. Im Zeitraum vom 07.02.2024 (Mittwoch) bis zum gestrigen Mittwoch, gegen 15.30 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem Haus und durchwühlten Schränke und Kommoden.

Ob sie Wertsachen mitgehen ließen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Einbruchschäden summieren sich auf mindestens 1.500 Euro.

Hinweise zu den Tätern nehmen die Ermittler der Polizei Butzbach unter Tel.: (06033) 70430 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRIEDBERG: Gegenverkehr übersehen

Einen Sachschaden von rund 45.000 Euro sowie zwei Leichtverletzte forderte ein Zusammenstoß gestern Abend auf der Ockstätder Straße.

Gegen 18.10 Uhr wollte die 36-jährige Fahrerin eines Seat von Friedberg kommend nach links auf die Bundesstraße 3 auffahren. Hierbei übersah die Bad Nauheimerin einen entgegenkommenden Opel Corsa. Der 51-jährige Opelfahrer konnte nicht mehr ausweichen oder abbremsen und prallte mit dem Seat zusammen. Die Unfallfahrerin bleib unverletzt, ihre 7-jährige Mitfahrerin trug Prellungen am Kopf davon. Der in Friedrichsdorf lebende Opelfahrer klagte über Nacken- und Rückenschmerzen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD VILBEL: Gymnasium und Jugendzentrum Ziel von Einbrechern

Ungebetene Gäste suchten in der zurückliegenden Nacht das Gymnasium und das Jugendzentrum in der Saalburgstraße auf.

Am Jugendzentrum schlugen oder traten sie gegen die Scheibe einer Eingangstür. Die Scheibe hielt stand - zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. An der Scheibe einer Eingangstür des Gymnasiums setzten die Täter vergeblich einen Glasschneider ein, um in die Schule einzudringen. Hier beläuft sich der Schaden ebenfalls auf rund 500 Euro.

Zeugen, die die Täter vergangene Nacht am Jugendzentrum oder am Gymnasium beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen auffielen, werden gebeten, sich unter Tel.: (06101) 54600 bei der Vilbeler Polizei zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

14. Februar 2024

MÜNZENBERG: Wohnung durchwühlt

In der Kuno-von-Hagen-Straße stiegen Diebe in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein.

Am Dienstag, zwischen 12.10 Uhr und 22.20 Uhr, brachen die Täter ein Fenster auf und kletterten in die Wohnung. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Angaben zur Beute können derzeit noch nicht gemacht werden. Die Reparatur des Fensters wird etwa 200 Euro kosten.

Hinweise zu den Einbrechern nehmen die Ermittler der Butzbacher Polizei unter Tel.: (06033) 70430 entgegen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

GEDERN: In Pizzeria eingestiegen

In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein Unbekannter in den Gastraum einer Pizzeria in der Lauterbacher Straße ein.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Einbrecher sich gegen 00.10 Uhr gewaltsam über ein Fenster Zutritt verschaffte. Im Thekenbereich suchten er in verschiedenen Schubladen nach Beute. Nach ersten Erkenntnissen fiel ihm Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Einbrecher gegen 00.10 Uhr an der Pizzeria beobachtet? Wem sind dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? 

Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen unter Tel.: (06042) 96480.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

OBER-MÖRLEN: Nach Kopfnuss sucht Polizei Zeugen

Am vergangenen Sonntag verletzte ein Unbekannter in der Taunusstraße einen 34-jährigen Butzbacher. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu dem flüchtigen Täter geben können.

Das Opfer meldete sich gegen 18.25 Uhr bei den Butzbacher Ordnungshütern. Er hielt sich kurz zuvor in Höhe der Hausnummer 5 auf. Dort habe er ohne erkennbaren Grund von einem Unbekannten eine Kopfnuss erhalten. Der 34-Jährige trug eine blutende Wunde davon, die von Rettungssanitätern erstversorgt wurde. Zur weiteren medizinischen Abklärung wurde er in ein Krankenhaus gefahren. Der Täter war ca. 25 Jahre alt und trug zur Tatzeit ein Spiderman-Kostüm. Eine genauere Beschreibung ist dem Opfer nicht möglich.

Zeugen, die den Vorfall am Sonntag, gegen 18.20 Uhr in der Taunusstraße beobachteten oder die weitere Angaben zu dem Täter im Spiderman-Kostüm machen können, werden gebeten sich unter (06033) 70430 an die Polizeistation in Butzbach zu wenden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD VILBEL: Schmuck erbeutet

Mit Schmuck von noch nicht bekanntem Wert suchten Einbrecher in der Bergstraße das Weite. Die Diebe hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und suchten in allen Räumen nach Beute.

Eine genaue Auflistung der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor.

Zeugen, die die Täter am Dienstag, zwischen 16.45 Uhr und 20.00 Uhr in der Bergstraße beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06101) 54600 mit der Polizeistation in Bad Vilbel in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

13. Februar 2024

LIMESHAIN-HAINCHEN: In Büro eingestiegen

Die Büros einer EDV-Firma rückten am Wochenende in den Fokus unbekannter Einbrecher.

Zwischen Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr und Montagmorgen, gegen 08.10 Uhr drangen die Täter gewaltsam über ein Fenster ein und durchsuchten Schränke und Kommoden. Nach einer ersten Einschätzung machten die Diebe keine Beute.

Die Aufbruchschäden belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Büdingen unter Tel.: (06042) 96480.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

MÜNZENBERG: Mit Corsa überschlagen

Heute Morgen überschlug sich auf der Landstraße zwischen Münzenberg und Wohnbach eine 29-jährige Opelfahrerin.

Die Münzenbergerin verlor gegen 07.50 Uhr die Kontrolle über ihren Corsa und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich Opel. Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die leichten Verletzungen der Frau und brachte sie zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. 

Den Schaden am Opel schätzt die Polizei auf rund 8.000 Euro.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD NAUHEIM: Pfefferspray im Supermarkt versprüht

Ein Sprühstrahl aus einem Pfefferspray in einem Supermarkt in der Schwalheimer Straße löste gestern Abend einen Polizeieinsatz aus. Gegen 18.55 Uhr meldeten Mitarbeiter den Vorfall bei den Friedberger Ordnungshütern.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein 34-jähriger Friedberger während seines Einkaufs auf einen Bekannten traf. Aufgrund einer von ihm empfundenen Bedrohungssituation gab er einen Sprühstrahl in Richtung des vermeintlichen Bedrohers ab und verließ anschließend den Supermarkt. Aufgrund des deutlich wahrnehmbaren Reizgases verließen Kunden den Markt. Verletzte Kundinnen oder Kunden wurden der Polizei nicht bekannt.

Gegen den Friedberger hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD NAUHEIM: Diebe auf dem Friedhof

Kupferdiebe schlugen am Wochenende auf dem Nieder-Mörlener Friedhof zu. Die Täter brachen vier Wasserhähne aus Kupfer ab und ließen die rund 200 Euro teuren Armaturen mitgehen.

Die Schäden durch den Diebstahl belaufen sich auf etwa 600 Euro.

Zeugen, die die Täter zwischen Freitagnachmittag, gegen 14.00 Uhr und Montagnachmittag, gegen 14.00 Uhr auf dem Friedhof beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRIEDBERG: Einbrecher überrascht

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten gestern Abend ein Einbrecher aus und stieg in ein Einfamilienhaus in der Adolf-Reichwein-Straße ein. Gegen 19.10 Uhr kehrten die Bewohner zu ihrem Haus zurück und bemerkten im Obergschoss Taschenlampenlicht.

Kurz darauf stürmten zwei maskierte Männer über die Terrassentür aus dem Haus, kletterten über den Grundstückszaun und rannten über einen Feldweg davon. Beide Täter waren etwa 175 cm groß und von sportzlich bzw. athletischer Statur. Sie trugen schwarze Masken mit Schlitzen für Augen und Mund sowie insgesamt dunkle Kleidung. Bei ihrem Einbruch hatten die Diebe eine Armbanduhr mitgehen lassen. In diesem Zusammenhang fiel in der Nähe ein blauer 1-er BMW mit Büdinger Zulassung (BÜD-Kennzeichen) auf. Die Ermittler der Friedberger Kriminalpolizei suchen Zeugen und fragen: Wer hat die Täter vor dem Einbruch oder später auf der Flucht in der Adolf-Reichwein-Straße beobachtet? Wem ist der blaue 1er BMW mit BÜD-Kennzeichen aufgefallen oder wer kann weitere Angaben zu dem Fahrzeug oder dessen Insassen machen? Wem sind sonst dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen

Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BAD VILBEL: Kaufinteressent flieht mit teurem E-Mountainbike

Äußerst dreist ging ein Fahrraddieb am Montagnachmittag in der Alten Frankfurter Straße vor. Der Besitzer hatte sein blaues Mountainbike mit Elektromotor der Marke "Cube" über die Kleinanzeigenplattform "e-bay" zum Verkauf angeboten.

Der spätere Täter zeigte Interesse und machte einen Besichtigungstermin mit dem Besitzer in der alten Frankfurter Straße aus. Der Unbekannte bat darum, einmal Probe auf dem etwa 7.000 Euro teuren Gefährt sitzen zu dürfen und stieg auf. Anschließend stieß er den Besitzer gegen ein Garagentor und machte sich mit dem E-Mountainbike von Typ "Cube Stereo Hybrid 160 HPC 750" auf und davon. Der Täter ist zwischen 175 und 180 cm groß und etwa 30 Jahre alt. Er hatte eine schmale Statur, braune Haare und einen 3-Tage-Bart. Zur Tatzeit war er mit einem grünen Pullover, einer schwarzen Jacke sowie einer dunkelblauen Jeans bekleidet.

Zeugen, die den Vorfall gestern, zwischen 16.55 Uhr und 17.00 Uhr, in der Alten Frankfurter Straße beobachteten oder die Angaben zum Verbleib des Mountainbikes oder zur Identität des Diebes machen können, werden gebeten, sich unter Tel.: (006101) 54600 bei der Polizeistation in Bad Vilbel zu melden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine