HANAU

Theater der Vielfalt sucht Darstellende für ein neues Theaterprojekt

Foto: Stadt Hanau


Freitag, 11.06.2021

Der junge Hanauer Verein 'Theater der Vielfalt e.V.' startet in seine nächsten Projekte: Zunächst auf dem Spielplan steht eine Kooperation mit den Städtischen Museen Hanau. Gemeinsam mit dem Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe will der gemeinnützige Verein regelmäßig sogenannte "Interventionen im Schloss" veranstalten. In historischem Ambiente sollen Märchen und ihre Inhalte "auf Links gedreht" und künstlerisch untersucht werden. Bei den "Interventionen" handelt es sich um kurze (Theater-)Szenen von 10 bis 20 Minuten, die sich mit verschiedenen Märchen befassen und ihren dargestellten Stereotypen und Rollenbildern auf den Grund gehen. Ziel dieser etwa vier Mal pro Jahr stattfindenden Theaterveranstaltungen ist es, Märchen kritisch zu hinterfragen und sie als historische Zeugnisse dabei ernst zu nehmen, sie aber gleichzeitig neu und kreativ zu interpretieren.

Im Oktober 2021 soll die erste Intervention stattfinden. Danach soll es etwa eine szenische Intervention pro Quartal geben. Im Verlauf des Jahres wird ein Märchen-Podcast die szenischen Interventionen inhaltlich begleiten, der in Gesprächen mit Expert*innen weitere Anstöße für Fragestellungen unserer Zeit aus den Stoffen findet. Für die Aufführung dieser Interventionen möchte der Verein Theater der Vielfalt e.V. nun ein Ensemble zusammenstellen, das eigenverantwortlich zu Themen und Märchen Interventionen erarbeitet und durch den Verein unterstützt in den Museen auf die Bühne bringt. Dabei werden sowohl Probenräumlichkeiten analog und/oder digital sowie Requisiten und Kostüme zur Verfügung gestellt.

Gesucht werden enthusiastische Menschen allen Alters, die als Darsteller*innen in einer Gruppe mitarbeiten wollen; im Idealfall aus Hanau und Umgebung. Auch Menschen, die nur für eine bestimmte Phase oder einen bestimmten Termin Zeit haben und nicht längerfristig mitmachen können oder möchten, sind gerne willkommen. Den Ideen des Ensembles sind (fast) keine Grenzen gesetzt und jede*r weitere Darsteller*in ist eine Bereicherung für die interkulturelle Auseinandersetzung mit den Märchen!

Pandemiebedingt planen das Theater der Vielfalt und die Städtischen Museen auch digitale Alternativen ein. Bei Interesse freut sich das Theater der Vielfalt über eine E-Mail an [email protected] bis zum 31. Juli. Weitere Informationen zur Vereinsarbeit und zur Möglichkeit, sich (als Mitglied) zu beteiligen, erhalten Interessierte auf www.theaterdervielfalt.de und auf den Social-Media-Kanälen bei Instagram und Facebook (@theaterdervielfalt). (pm)


Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]