Quick & dirty

MKK-TICKER: Baustellen, Spendenübergaben, Gemeinde-News

Das Schwimmbad hat zu oder die Straße auf Ihrem Arbeitsweg ist gesperrt? Hier erfahren Sie es. Täglich aktualisiert - Foto: Pixabay


Sonntag, 03.07.2022
von KINZIG NEWS-Redaktion

MAIN-KINZIG-KREIS - Die Straße ist gesperrt? Das Schwimmbad geschlossen? Eine Veranstaltung fällt aus? Jeden Tag prasseln unzählige Meldungen über Änderungen bei KINZIG.NEWS ein.

Hier veröffentlichen wir immer wieder Randnotizen, die zu klein für eigene Artikel sind, aber dennoch wichtig für Euch sein könnten.

01. Juli 2022

AWO Wächtersbach spendet für die Bedürftigen von EfA

WÄCHTERSBACH. Als sich im Jahr 2008 in Wächtersbach EfA (Essen für Alle) gründete, hatte dieser das Ziel vor Augen, Menschen, die nur über ein geringes monatliches Einkommen verfügten, mit der Ausgabe von Lebensmitteln zu unterstützen und somit für ein ausreichendes Nahrungsangebot zu sorgen. Möglich machten diesen sozialen Gedanken Lebensmittelgeschäfte der einheimischen und umliegenden Gemeinden, die EfA kostenlos Lebensmittel zur Verfügung stellten. Komplettiert wurde das Angebot des Weiteren von Bäckereien, die Brot und Gebäck vom Vortag spendeten. Berücksichtigung bei der Ausgabe der Lebensmittel fanden und finden Menschen, deren monatliches Einkommen das 1,5 fache des Hartz-IV-Regelsatzes nicht überschreitet.

Nachdem ein Teil der Lebensmittelgeschäfte diese großzügige Geste der kostenlosen Bereitstellung von Lebensmitteln eingestellt hatte, standen plötzlich weniger Lebensmittel für die bedürftigen Menschen zur Verfügung. Die Organisatoren von EfA sahen sich dadurch veranlasst, vermehrt Lebensmittel hinzuzukaufen, um den Verpflegungsbedarf der bedürftigen Menschen in Wächtersbach aufrechterhalten zu können. Da dies auf Grund der geringen finanziellen Mittel nur für einen begrenzten Zeitraum möglich ist, ist EfA auf Zuschüsse von Privatpersonen, Firmen oder auch von sozialen Organisationen, angewiesen.

Als die AWO Wächtersbach von der reduzierten Spendenbereitschaft der Geschäftsleute Kenntnis erlangte, stand es für diese soziale Organisation außer Frage, EfA sofort eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 € zur Verfügung zu stellen. „Ich bin den Vorstandsmitgliedern sehr dankbar, dass sie sich einstimmig dem Vorschlag, EfA diesen ansehnlichen Betrag bereitzustellen, anschlossen. Dies stellt eindeutig unter Beweis, dass die AWO Wächtersbach ein großes und stets offenes Herz für bedürftige Menschen besitzt“, äußert sich der 1. Vorsitzende, Norbert Döppenschmitt, sehr zufrieden.

Sehr erfreut über diese großzügige Spende zeigte sich auch Heike Horn vom evangelischen Gemeindebüro in Wächtersbach, die für die Organisation von EfA verantwortlich zeichnet. „Wir sind sehr erleichtert und dankbar zugleich, dass uns die AWO Wächtersbach erneut mit einem Zuschuss unterstützt. Das gibt uns die Gewissheit, unsere nunmehr seit 14 Jahren bestehende Essensausgabe an bedürftige Menschen fortzuführen und somit unseren Grundgedanken, „Essen für Alle“ über einen längeren Zeitraum zu ermöglichen, aufrechtzuerhalten“, zieht Heike Horn ein positives Fazit. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vollsperrung in der Dr.-Herbert-Heim-Straße 

BAD ORB. Die Straßenverkehrsbehörde Bad Orb weist darauf hin, dass die Dr.-Herbert-Heim-Straße in Höhe Haus-Nr. 10 am Montag, dem 11. Juli 2022 im Zeitraum von 10:00 bis 18:00 Uhr voll gesperrt ist. Um Beachtung und Verständnis wird gebeten. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liana Schneider künftig im Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Bürgerservice tätig

ERLENSEE. Liana Schneider hat nach 3 Jahren Ausbildung bei der Stadt Erlensee ihre Abschlussprüfung zur Verwaltungsfachangestellten mit Erfolg abgeschlossen. Bürgermeister Stefan Erb beglückwünschte die Erlenseerin in einer kleinen Feierstunde und ließ sie gleich den neuen Vertrag unterschreiben. Ab 1. Juli wird Liana Schneider im Fachbereich „Öffentliche Sicherheit und Bürgerservice“ arbeiten. Hier soll sie die Kolleginnen und Kollegen der Ordnungspolizei im Innendienst unterstützen. Gleichfalls wird sie im Sicherheitsprogramm „Kompass“ und dem geplanten Präventionsrat tätig sein. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

30. Juni 2022

Künstlerinnen gesucht: Benefizkalender 2023 fürs Frauenhaus Wächtersbach

WÄCHTERSBACH. Das Frauennetzwerk aristanet sucht Künstlerinnen für die Neuauflage des im letzten Jahr erfolgreich gestarteten Benefiz-Kunstkalenders zugunsten der Arbeit des Vereins Frauen helfen Frauen e.V. Wächtersbach. Die zweite Auflage für das Jahr 2023 ist unter dem Motto „Kunst von Frauen für Frauen“ geplant. Die Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, hat erneut ihre Schirmherrschaft für den Benefiz-Kunstkalender zugesagt.

Jetzt sucht der gemeinnützige Verein aristanet e.V. Künstlerinnen, die ihre Werke auf einem der 12 Kalenderblätter präsentieren wollen. Der Kalender wird in einer Auflage von 1.000 Stück als Tischkalender im Format Din A6 produziert. Ganz gleich ob Gemälde, Fotografie, Skulptur, Objekt oder Installation, der Kunstform sind keine Grenzen gesetzt. Die Rückseiten der Kalenderblätter stehen den ausgewählten Künstlerinnen für die Erläuterung ihrer Arbeit und eine Selbstdarstellung zur Verfügung.

Die Auswahl trifft eine unabhängige Jury. Bilder, die nicht im Kalender veröffentlicht werden, werden nicht anderweitig verwendet. Das Copyright aller Bilder bleibt in jedem Fall bei der Künstlerin. Einsendungen mit einem aussagekräftigen und druckfähigen digitalen Foto sowie einem erläuternden Text zum Werk und seiner Schöpferin (max. 1 Seite) sind ab sofort per E-Mail an [email protected] erbeten. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2022. Fragen zur Beteiligung sind bitte ebenfalls zunächst per Mail oder über das Kontaktformular auf aristanet.de zu stellen.

Neben den 12 Monatsblättern wird der Kalender wieder wichtige Adressen von Anlaufstellen und weitere hilfreiche Informationen für von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen enthalten. Der Verkaufserlös wird dank bereits zugesagter Unterstützung der Produktionskosten durch die Kreissparkasse Gelnhausen, die Kreiswerke Main- Kinzig, die Stadtwerke Gelnhausen und die Agentur brandesmedia zu hundert Prozent gespendet. Der Verkauf in heimischen Geschäften und bei Veranstaltungen startet voraussichtlich Ende Oktober. Bestellungen per E-Mail sind bereits jetzt möglich. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt noch anmelden zu Zukunftswerkstatt 

MAIN-KINZIG-KREIS. Eine Zukunftswerkstatt rund um das Thema „Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe“ findet am Samstag, 16. Juli, von 11 bis 15 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen statt. Anmeldungen zu dem Beteiligungsformat, organisiert durch die Abteilung Leben im Alter in der Kreisverwaltung, sind noch möglich.

Die Abteilung Leben im Alter befasst sich mit der Gestaltung des demografischen Wandels im Kreis und in den Kommunen. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an den Zukunftswerkstätten zu unterschiedlichen Themenbereichen teilzunehmen und ihre Ideen und Wünsche einzubringen. Fünf Handlungsfelder wurden definiert: Pflege und Gesundheit, Wohnen und Mobilität, Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe, kultursensible Seniorenarbeit, Information, Bildung und Beratung. Am Samstag, 16. Juli, steht von 11 bis 15 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen das Thema „Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe“ auf dem Programm. Die Zukunftswerkstatt wird von den Gerontologinnen Angela Schönemann und Elena Zarges geleitet, die die Ideen, Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden erfassen, bündeln und schriftlich festhalten werden.

Eingeladen sind Menschen aus allen Generationen im Main-Kinzig-Kreis, aber auch Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Ehrenamtsarbeit, Betreuungsangeboten, Seniorenbeiräten, Bürger- und sonstige Initiativen sowie Firmen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises (www.mkk.de, unter „Leben im Alter“).

Eine Anmeldung für die Veranstaltung „Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe“ am 16. Juli in Gelnhausen sind via E-Mail an [email protected] oder unter Telefon (06051) 85-48114 möglich. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

29. Juni 2022

Steuern und Abgaben für das Jahr 2022 werden fällig

FREIGERICHT. Die Gemeindekasse Freigericht weist darauf hin, dass am 01.07.2022 der an die Gemeinde zu zahlenden Steuern und Abgaben (Jahreszahlungen und Hundesteuer) fällig werden. Die fälligen Summen entnehmen Sie bitte Ihren Steuerbescheiden.

Die Steuerpflichtigen werden gebeten, die fälligen Beträge rechtzeitig auf eines der Konten der Gemeindekasse zu überweisen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einladung zur Bürgerbeteiligung im Rahmen der Umgestaltung des Marktplatzes 

BAD ORB. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind von der Stadtverwaltung Bad Orb herzlich eingeladen, an der Bürgerbeteiligungsveranstaltung im Rahmen der Umgestaltung des Marktplatzes am Mittwoch, den 13.07.2022 um 19.00 Uhr im Gartensaal der Konzerthalle, Horststraße 3, 63619 Bad Orb, teilzunehmen. 

Der Planungsauftrag zur Umgestaltung des Marktplatzes wurde im August 2021 an die Büros TGP Landschaftsarchitekten aus Lübeck und TOPONEO Engel & Schneider Landschaftsarchitekten aus Burgsinn vergeben. Der Vorentwurf zur Umgestaltung des Marktplatzes liegt mittlerweile vor. Der Markplatz im nördlichen Teil der historischen Altstadt Bad Orbs stellt den zentralen Platz innerhalb des Fördergebietes „Kernbereich Bad Orb“ dar. Seine Funktion als zentraler Treffpunkt in der Altstadt wird derzeit nur in geringem Maße erfüllt und die Nutzung des Platzes durch den Durchgangsverkehr auf der Hauptstraße und den vorhandenen ruhenden Verkehr beeinträchtigt. Im Gesamten fehlt es der vorhandenen Platzgestaltung des Marktplatzes an Aufenthalts- und Verweilqualität.

Diese soll durch die Umgestaltung und gestalterische Aufwertung des Marktplatzes erhöht werden. Die Umgestaltung des Marktplatzes stellt eine der zentralen Maßnahmen und somit ein wichtiges Impulsprojekt im Rahmen des Förderprogramms „Lebendige Zentren“ dar. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

17,5 Mrd. Euro Corona-Hilfen für Hessens Unternehmen

HESSEN. Insgesamt 17,5 Mrd. Euro Unterstützung aus Bundes- und Landesmitteln sind seit Beginn der Corona-Pandemie hessischen Unternehmen und Soloselbstständigen gewährt worden. Dies teilten Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Finanzminister Michael Boddenberg und Innenminister Peter Beuth am Mittwoch mit. Am Donnerstag, 30. Juni 2022, endet nicht nur der beihilferechtliche Rahmen für die Corona-Hilfsprogramme des Bundes, sondern es laufen auch die hessischen Darlehensprogramme Hessen Mikroliquidität und Liquiditätshilfe für KMU aus. So können Liquiditätsengpässe nur noch bis Ende Juni geltend gemacht werden.

Die 17,5 Mrd. Euro umfassen Zuschüsse, Darlehen, Kredite, Bürgschaften und zum größten Teil vorübergehende steuerliche Erleichterungen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dezentraler Service vorübergehend eingeschränkt

Fahrzeugpapiere: Adressänderungen nur in den drei Kreis-Außenstellen möglich

MAIN-KINZIG-KREIS. Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Zulassungssoftware in den kreisangehörigen Kommunen ist in der kommenden Woche der dezentrale Service über die Bürgerbüros etwas eingeschränkt. Von Montag bis Freitag, 4. bis 8. Juli, können in den Städten und Gemeinden, die diesen Service bisher angeboten hatten, keine Adressänderungen beziehungsweise Änderungen bei der Halteranschrift – rein innerhalb der Kreisgrenzen (ohne Hanau) – bei den Fahrzeugscheinen vorgenommen werden.

Nicht davon betroffen sind die bekannten drei Außenstellen der Zulassungsbehörde. Ohne Termin können Bürgerinnen und Bürger in Linsengericht und Hanau Vorsprache halten oder für das entsprechende Anliegen in der Servicestelle in Schlüchtern einen Termin vereinbaren.

Ab Montag, 11. Juli, steht dieser Service zusätzlich wieder in den teilnehmenden Bürgerbüros der Kommunen zur Verfügung: Außer in Wächtersbach, Schlüchtern und Birstein kann die Änderung dann auch bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung vorgenommen werden. Für die Änderung der Halteranschrift innerhalb der Stadt Hanau liegt die Zuständigkeit bei der Zulassungsstelle der Stadt Hanau, Kurt-Blaum-Platz 8.

Aktuelle Informationen der Zulassungsstelle und zu den Formalitäten der Adressänderungen sind zu finden auf der Kreis-Homepage (www.mkk.de). Ein Kontakt zur Zulassungsstelle ist per Mail an [email protected] möglich. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

28. Juni 2022

Tag der offenen Tür mit Gedenkfeier in Ronneburg

RONNEBURG. Am kommenden Sonntag, den 03.07.2022, führt die Gemeinde Ronneburg ihren "Tag der offenen Tür" anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde Ronneburg in größerer Form durch.

Die Programmgestaltung im Rathaushof erhält eine gewichtige Änderung, da mit dem Ableben des Ehrenbürgermeisters Friedhelm Kleine kurz vor den kommunalen Feierlichkeiten, die Betroffenheit und Anteilnahme in der Bevölkerung spürbar groß ist. Aus diesem Grund wurde mit den Angehörigen entschieden, eine öffentliche Trauerfeier im Rahmen des "Tag der offenen Tür" zu veranstalten, um allen trauernden Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur Anteilnahme zu geben.

Das Programm beginnt mit einem Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde um 10:00 Uhr. Um 11:00 Uhr wird die Trauerfeier für Friedhelm Kleine mit musikalischer Begleitung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Ronneburg e.V. durchgeführt. Nach einer Pause erfolgt gegen Mittag die Eröffnung durch Bürgermeister Andreas Hofmann.

Für ein attraktives Angebot zum Mittagessen zeichnet der Volkschor Hüttengesäß verantwortlich. Nachmittags wird ein umfangreiches Kuchenbüffet angeboten. Für das leibliche Wohl ist Bestens gesorgt. Die Getränkeversorgung hat dankenswerter Weise der Schützenverein Hüttengesäß übernommen.

Hier das geänderte Programm des Festsonntags, bei dem sich kommunale Einrichtungen, Vereine und Dorfgemeinschaft in lebendiger Form präsentieren:

10:00 Uhr Festgottesdienst (Evangelische Kirchengemeinde)
11:00 Uhr Gedenkfeier für Herrn Friedhelm Kleine mit Begleitung durch den Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V.
12:00 Uhr Vorführung Rollstuhlsportgruppe
12:30 Uhr Auftritte Kita „Kleine Ritter“
13:00 Uhr Haus der Musik Vorführung und Preisverleihung des Talentwettbewerbs
14.45 Uhr Auftritt Volkschor
15:00 Uhr Auftritt der Landfrauen: Line Dance
15:30 Uhr Auftritte Ronneburgschule
16:00 Uhr Auftritt der Tanzgruppe „Havana Nights“
18:00 Uhr Ende des Festsonntages

Zahlreiche Aussteller wie kommunale Betriebe, Organisationen, Einrichtungen und Vereinen stellen sich den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor. Sie sind herzlich eingeladen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Corona-Testzentrum Hasselroth zieht um

HASSELROTH. Im gegenseitigen Einvernehmen mit der Firma Pflegedienst Kremer GmbH und den Gemeinden Hasselroth und Freigericht wird das Corona-Testzentrum in der Friedrich-Hofacker-Halle des Hasselrother Ortsteils Niedermittlau zum 30. Juni 2022 geschlossen.

Da seitens der Bevölkerung der Gemeinde Hasselroth ein weiteres Interesse an Corona-Testungen bekundet wurde und die Zahlen aktuell wieder ansteigen, hat sich die Gemeinde Hasselroth im Einvernehmen mit der Firma Kremer GmbH dazu entschieden, als Übergangslösung erstmal bis zum Herbst Räumlichkeiten in Neuenhaßlau für die Fortführung der Corona-Testungen zur Verfügung zu stellen.

"Daher werden wir ab dem 6. Juli gemeinsam mit der Firma Kremer GmbH Corona-Testmöglichkeiten in der Räumlichkeit 'Altes Raiffeisenlager' des Rathauses anbieten", teilt die Gemeinde mit. "Der Zugang zu dieser Räumlichkeit ist über den Personalparkplatz der Gemeinde Hasselroth (Rathausstraße) zu erreichen. Parkplätze für die Besucher finden Sie an der Zehntscheune oder im näheren Bereich des Rathauses (z.B. Parkplatz Hirtenplatz)." (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten

Der Maintaler Stadtladen lädt zur öffentlichen Fundsachenversteigerung am 7. Juli ein

MAINTAL. Der Stadtladen Maintal wird nach zweijähriger Pause wieder seine Fundsachen versteigern. Corona-bedingt fand seit 2019 keine öffentliche Versteigerung mehr statt. Die Versteigerung beginnt am Donnerstag, 7. Juli, um 17 Uhr auf dem Parkplatz des Bürgerhauses Hochstadt.

Interessierte können auf Fahrräder, Uhren, Modeschmuck und andere Fundsachen, wie zum Beispiel ein Quad bieten. Dabei kommen ausschließlich Fundstücke zur Versteigerung, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten bereits abgelaufen ist.

Die Fundgegenstände können bereits eine Stunde vor Beginn der Versteigerung besichtigt werden. Alle Artikel können nur während der Versteigerung gegen Bargeld erworben werden, sonstige Bezahlarten sind nicht möglich. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

5.000 Euro für Heimatfreunde Windecken

MAIN-KINZIG-KREIS. Erfreut nahm der SPD Landtagsabgeordnete Christoph Degen zur Kenntnis, dass die Heimatfreunde Windecken e. V. eine Förderung aus Sondermitteln des Landes Hessen über 5.000 Euro erhalten.

Mit einer Chronik wollen die Heimatfreunde Windecken die Jahrhunderte alte Geschichte der einstigen Stadt Windecken und des heutigen Nidderauer Ortsteils aufarbeiten und für die Zukunft sichern. Hierfür hat der Verein zwei Historiker beauftragt. „Da dieses Projekt mit einem enormen Aufwand und Kosten verbunden ist, freut es mich, dass die Ministerin für Wissenschaft und Kunst meiner Empfehlung gefolgt ist und dem Verein diese Zuwendung zukommen lässt“, sagt Christoph Degen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

27. Juni 2022

Emil Weigand feiert 95. Geburtstag

MAIN-KINZIG-KREIS. Zum 95. Geburtstag von Emil Weigand gratulierte der CDU-Kreisvorsitzende Max Schad gemeinsam mit Vertretern der CDU Freigericht dem Jubilar, der bei strahlendem Sonnenschein seinen Ehrentag im Kreise von Familie und Freunden feierte. Emil Weigand ist das an Lebensjahren älteste Mitglied der CDU Freigericht. „Emil Weigand ist ein echtes Urgestein der CDU Freigericht. Seit fast 60 Jahren ist er CDU-Mitglied und bei vielen Veranstaltungen und Versammlungen ist er auch heute noch zu Gast.“, so der Parteivorsitzende Patrice Göbel. Als Dankeschön und Anerkennung seiner langjährige Treue verlieh die CDU Freigericht ihm die Dankmedaille der CDU Deutschlands. Emil Weigand erfreut sich bester Gesundheit – erst vor 2 Jahren im August 2020 hat er mit 93 Jahren den Aufstieg zur „Hanauer Hütte“ geschafft. Die Gratulanten sind erfreut von der positiven Einstellung und der Lebensfreude von Emil Weigand: „Wir wünschen ihm zu diesem Ehrentag alles Gute und vor allem Gesundheit. Wir freuen uns, wenn er uns weiterhin treu begleitet und uns an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben lässt.“ (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

26. Juni 2022

Jugendfeuerwehr freut sich über großzügige Spende


LANGENSELBOLD. Über einen unerwarteten Geldsegen freute sich die Jugendfeuerwehr Langenselbold in der vergangenen Woche. Durch den Lions Club Main-Kinzig Barbarossa wurde ein Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht.

Nachdem sich der Lions Club Main-Kinzig Barbarossa im Jahr 2021 neu gründete, wurden im Rahmen eines Adventskalenderverkaufs, auch dank einer Vielzahl an gestifteten Gewinnen, rund 32.000 Euro an Erlösen erzielt. Dieses Geld teilte der Lions Club nun für diverse wohltätige Zwecke auf. Neben internationalen Projekten wurden auch Kinder- und Jugendprojekte berücksichtigt, wobei die Jugendfeuerwehr der Gründaustadt einen Betrag von 500 Euro überwiesen bekam. Das Geld kommt nun der Jugendarbeit zugute, die nach einer längeren Coronapause mittlerweile wieder Fahrt aufgenommen hat und sich über regen Zuspruch freut. Für die Jugendfeuerwehr nahm Jasmin Reinhardt in Anwesenheit des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Andreas Clement den symbolischen Scheck entgegen. Die Jugendfeuerwehr Langenselbold bedankt sich sehr herzlich für die großzügige Spende. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

24. Juni 2022

Gemeinsam Yoga erleben in Rodenbach

RODENBACH. Unter diesem Motto fand am 21.06 zum ersten Mal bei der TGS Niederrodenbach der internationale Tag des Yogas statt. Viele neue Gesichter und auch erfahrene TGS-Yogis trafen sich an diesem Dienstag für eine gemeinsame Yoga-Stunde. Dabei waren wie immer Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Stunde endete mit dem Mondgruß und einem Shavasana. Danach spielte das Wetter mit und gemeinsam genossen wir die ein oder andere Tasse Tee mit indischen und anderen Leckereien in entspannter Atmosphäre mit angenehmen Gesprächen draußen vor der Schulturnhalle.

Den internationalen Tag des Yoga werden wir auch nächstes Jahr feiern und wir freuen uns auf jeden, der auch dann wieder den Weg in die Schulturnhalle findet. Wem das zu lange dauert, der darf gerne dienstags um 20 Uhr in die Schulturnhalle Süd kommen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Deckenerneuerung auf der L 3178 in Steinau

STEINAU. Unter Federführung der Stadt Steinau a.d.Str. wurden im Steinauer Stadtteil Uerzell bereits in der Vergangenheit umfangreiche Tief- und Straßenbauarbeiten an der  L 3178 "Ulmbacher Straße" sowie der L 3179 "Freienstauer Straße" umgesetzt.

Nunmehr soll in auch die freie Strecke der Landstraße L 3178 zwischen Steinau/Uerzell und Freiensteinau/Holzmühl schrittweise erneuert werden. Dabei wird die Fahrbahnbefestigung ab Freitag, 1. Juli, saniert. Gleichzeitig werden Bankett und Mulden angepasst. Außerdem werden Längs- und Querdurchlässe teilweise ersetzt und seitliche Wegeanbindungen angepasst. Aufgrund von Art und geschildertem Umfang der Arbeiten sowie der zu geringen Fahrbahnbreite ist eine Vollsperrung der Straße unumgänglich. Der anstehende Bauabschnitt erstreckt sich von der Ortsmitte Uerzell bis zur Ortsmitte Neustalls. Anfang Dezember 2022 sollen die Arbeiten hier beendet sein. Danach verlagert sich die Baustelle zwischen die Ortsmitte von Neustall und Holzmühl.

Für die Umleitung erging folgende Regelung: Wer von Steinau/Uerzell nach Freiensteinau/Holzmühl fahren möchte, muss den Umweg über Kressenbach, Breitenbach, Wallroth, Hintersteinau, Reinhards, Weidenau und Freiensteinau nehmen. Die Gegenrichtung wird analog umgeleitet.

Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, bittet alle Verkehrsteilnehmenden, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stadtbücherei: Vokabeln lernen mit "Phase 6"

ERLENSEE. Ein neues Angebot in der Stadtbücherei richtet sich an alle Altersgruppen, die eine Fremdsprache erlernen wollen. Der Vokabeltrainer „Phase 6“ ist ab sofort über die Stadtbücherei Erlensee kostenlos nutzbar. Der Zugang ist online über www.bibliotheken-hessen.de/phase6 zugänglich. Die Nutzer der Stadtbücherei Erlensee wählen einfach ihre Bibliothek aus und melden sich mit der Lesernummer und dem Passwort an. Die Nutzung des Vokabeltrainers zu einem Lehrbuch, ist für registrierte Nutzer für ein Jahr kostenlos. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erweiterung des einseitigen Halteverbots in der Buchbergstraße während der Erntezeit

FREIGERICHT. Wie in der jüngsten Sitzung des Planungs-, Struktur- und Umweltausschusses besprochen, wird vom1. Juli bis zum 31. August das in der Buchbergstraße bereits bestehende halbseitige Halteverbot ausgeweitet.

„Durch diese Maßnahme wollen wir in den Erntemonaten Juli und August den landwirtschaftlichen Fahrzeugen die Durchfahrt erleichtern. Ich bitte die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis und bedanke mich für das Entgegenkommen“, erklärt Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz. Das halbseitige Halteverbot wird im genannten Zeitraum bis zur Einmündung Benderwiese verlängert. Eine Anwohnerinformation erfolgt zeitnah. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch Plätze frei: Herausforderung Demenz - Veranstaltung in Freigericht

FREIGERICHT. Da die ursprünglich für den 4. April geplante Veranstaltung in Freigericht verschoben werden musste, sind jetzt einige Plätze bei dem Angebot frei geworden. Der neue Termin für „Herausforderung Demenz“ ist Donnerstag, der 21. Juli 2022.

Für Menschen mit Demenz ist es eine zunehmende Herausforderung, den Alltag zu bewältigen. Symptome und Verluste, die mit der Erkrankung einhergehen, erleben insbesondere die nahestehenden Personen als sehr belastend. Dabei werden die vorhandenen Ressourcen schnell übersehen.

Die Gemeinde Freigericht bietet in Kooperation mit der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH die Veranstaltung „Herausforderung Demenz - Betroffene verstehen, Kompetenzen stärken“ an. Der Vortrag wendet sich an Seniorinnen und Senioren aber auch Angehörige von Betroffenen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen im Rahmen der Veranstaltung unter anderem die Möglichkeit, einen „Demenzparcours“ zu begehen und so die Symptome der Krankheit besser zu verstehen und sich in die Betroffenen hineinzuversetzen. Der Parcours wird von der Kathinka-Platzhoff-Stiftung (Hanau) und des Malteser Hilfsdiensts e.V. zur Verfügung gestellt. Referentin des Vortrags ist Frau Monika Heinz, Leitung des Referats „Demenz und Leben im Alter“ im Malteser Hilfsdienst e.V. (Region Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland).

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 21. Juli ab 17:00 Uhr in den Räumen des Freigerichter Rathauses statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist aber unabdingbar. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei der Seniorenberaterin Simone Pletka unter der Telefonnummer 06055 916-339 oder via E-Mail an [email protected] Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt, bei Erreichen der Höchstteilnehmerzahl wird eine Warteliste eingerichtet. Bitte beachten Sie vor der Veranstaltung die aktuellen Zugangsbedingungen zum Rathaus der Gemeinde Freigericht. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kuhn wird Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit

HANAU. Ab 1. Juli 2022 verstärkt die BeteiligungsHolding Hanau (BHG) ihre interne und externe Kommunikationsarbeit mit Dominik Kuhn. Die Mutter der 19 städtischen Gesellschaften schafft die Position neu, um die vielfältigen Aufgaben einer modernen Medien- und Kommunikationsstruktur inhaltlich und strategisch weiter voranzutreiben. „Die Aufgaben der BHG-Gesellschaften erfordern in einer sich verändernden Medienund Kommunikationslandschaft eine konzentrierte und strukturierte Kommunikation – identitätsstiftend und serviceorientiert für die Bürgerinnen und Bürger der BrüderGrimm-Stadt, verbindend für die Mitarbeitenden in der Unternehmung und vernetzend in die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main. Dass wir mit Dominik Kuhn einen fachlich hervorragenden Kommunikator gewinnen konnten, freut mich sehr“, sagt BHGGeschäftsführer Markus Menzen. Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky betont: „Dominik Kuhn ist uns seit langer Zeit als bestens vernetzter und engagiert wirkender Medienmann bekannt.“

Der 52-jährige Kuhn, bis zuletzt einer von drei Geschäftsführern der PR- und Kommunikationsagentur Ballcom in Heusenstamm und von 2000 bis 2018 Pressesprecher der hessischen Privatsender HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm, hat auf der Journalistenschule des Axel-Springer-Verlags in Berlin und Hamburg volontiert und war zwischen seiner Zeit bei FFH und Ballcom als Leiter PR und Strategische Kommunikation bei der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven tätig. Der gebürtige Hesse Kuhn: „Ich freue mich sehr auf Hanau und darauf, den erfolgreichen Kurs der BHG nach innen und außen zu transportieren." (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

23. Juni 2022

Diebacher Hof- und Gassenfest mit Straßenkünstlern am 16. und 17. Juli 2022

ERLENSEE. Die Erlenseer/-innen und ihre Gäste aus der Region dürfen sich auf ein richtiges Highlight dieses Sommers freuen. Erlenseer feiern das 7. Hof- und Gassenfest im alten Dorfkern von Langendiebach. Über 20 Vereine freuen sich, nach langer Pause mit zahlreichen Attraktionen wieder Gäste bewirten zu dürfen.

Cosplayer begeistern in Phantasiekostümen, Einradfahrer flitzen durch die Gassen, und „Lisbert und Lambertus“ führen einen Rundgang in historischen Kostümen. Sie werden unterstützt von Straßenkünstlern wie dem Theater auf Stelzen „Baum und Elfe“, „Gerd der Gaukler“, der Zauberin und Pantomimin „Anais Ane“, dem Komiker und Artist „Rudi Radlos“ mit einer Show rund ums Fahrrad, dem „Bauchbabbler Tomani“ mit seinen verzauberten Luftballons und der mobilen Band „Rumbacoustic“ mit fetzigem Latinpop.

Festbeginn ist Samstag, 16. Juli um 17:00 Uhr am Kirchplatz in Erlensee-Langendiebach. Am Sonntag, 17. Juli beginnt das Fest um 11:00 Uhr. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lions Club Main-Kinzig spendet 20.000 Euro für benachteiligte Mädchen

GELNHAUSEN. Im Oktober 2021 haben der Lions Club Main Kinzig Interkontinental und sein Partner- club Rotary Istanbul Bosporus bei einem parallel in Heldenbergen und Istanbul stattfin- denden 24-Stunden-Cycling gemeinsam für den guten Zweck in die Pedale getreten. Hiesiger Veranstaltungsort und Partner des 24-Stunden-Cyclings war das FIT-INN in Nidderau-Heldenbergen. Nidderaus Bürgermeister Andreas Bär war Schirmherr der Ak- tion.

Dieser Tage haben Vertreterinnen und Vertreter der beiden Clubs den Erlös in Höhe von 20.000 Euro (umgerechnet 310.000 türkische Lira) im Rahmen einer Wohltätigkeit- veranstaltung des Rotary Clubs an Koruncuk, eine Einrichtung zur Beherbergung und Förderung von Mädchen aus schwierigen sozialen Verhältnissen in Istanbul, vor Ort übergeben. Die Lions-Mitglieder Angelika Kretzschmar, Ludger Stüve und Mehmet Ce- likkiran waren nach Istanbul gereist, um bei der Scheckübergabe persönlich dabei zu sein.

Koruncuk ist eine ohne staatliche Hilfe finanzierte soziale Einrichtung, die seit 50 Jah- ren Mädchen aus prekären Familienverhältnissen eine Zukunft bietet. Die Mädchen kommen aus der ganzen Türkei. Sie werden versorgt und untergebracht, sozial betreut und erhalten eine qualifizierte Ausbildung, die bis zum Studium reichen kann (www.ko- runcuk.org).

Mit der von den beiden Serviceclubs eingefahrenen Summe wird ein komplett einge- richtetes Zimmer für 4 Mädchen im gerade fertiggestellten Erweiterungsbau des Mäd- chendorfs finanziert. Reiner Päffgen, derzeit Präsident des Rotary Club Istanbul Bosporus, war bei der Einweihung der Räume zugegen. An dem gemeinsam finanzier- ten Zimmer weist ein Schild auf die großzügige Spende der beiden Clubs hin. Insge- samt finden in dem neuen Gebäude 60 Mädchen Platz. Neben den Zimmern für die Be- wohnerinnen gibt es eine Bibliothek, Gemeinschaftsräume und einen Essensraum mit Küche. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spendenbasar am 23. Juli in der Erlenhalle

ERLENSEE. Die Stadt Erlensee veranstaltet am Samstag, 23. Juli, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, einen Spendenbasar für geflüchtete, kriegsvertriebene und bedürftige Menschen. Veranstaltungsort ist die Erlenhalle, Am Rathaus 20.

Wer gut erhaltene Kleidung, Handtücher, Bett- und Tischwäsche, Teppiche, Haushaltsgegenstände, Kinderspielzeug, Kinderkleidung und elektrische Kleingeräte wie Kaffeemaschinen, Wasserkocher oder Bügeleisen einem guten Zweck zukommen lassen möchte, kann hier einen Tisch reservieren und die Hilfe direkt überreichen.

Für die Platzreservierung wenden sich Interessierte bitte bis zum 15. Julian die Stadtverwaltung Erlensee, Fachbereich Familie und Soziales, Frau Ahmadi, Tel.: 06183-9151-510; E-Mail: [email protected] Der Basar wird nach den aktuellen Hygienerichtlinien durchgeführt. Aufgrund der schwierigen Vorhersehbarkeit der weiteren Entwicklung der Corona-Infektionszahlen bitten wir Sie, sich tagesaktuell zu informieren, unter welchen Bedingungen der Spendenbasar stattfindet. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Terminvergabesystem - Online-Terminvergabe in Gründau

GRÜNDAU. Ab dem 01. Juli steht auf der Website der Gemeinde Gründau das Terminvergabesystem „TEVIS“ bereit. Hiermit können ganz einfach Termine aus dem Bereich Bürgerbüro online gebucht werden.

Das Termin-Verwaltungs- und Informations-System genannt „TEVIS“ ermöglicht es dem Bürger, zu jeder Zeit, einen Termin zu buchen. In diesem Programm sind verschiedenen Leistungen mit den zu erwartenden Bearbeitungszeiten hinterlegt. Dadurch wird eine zügige, serviceorientierte Bearbeitung im Einwohnermelde- und Passamt möglich. Lange Wartezeiten gehören damit zukünftig der Vergangenheit an.

Nach Buchung des Termins erhalten die Bürger*innen eine Terminbestätigung per E-Mail in der auch alle erforderlichen Unterlagen aufgeführt sind, die mitgebracht werden müssen.

Sollte ein Termin aus dringenden Gründen durch den Bürger nicht wahrgenommen werden können, kann dieser auch über TEVIS wieder storniert werden.

Selbstverständlich können auch weiterhin telefonisch Termine vereinbart werden.

Dem großen Engagement der vier Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros ist es zu verdanken, dass „TEVIS“ innerhalb kürzester Zeit eingeführt werden konnte und damit ein weiterer Schritt in Richtung Verwaltungsdigitalisierung gemacht worden ist. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der IRONMAN Frankfurt 2022 führt am 26. Juni erneut durch Nidderau!

MAIN-KINZIG-KREIS. Bürgermeister Andreas Bär informiert, dass am 26. Juni 2022 der Ironman Frankfurt stattfindet, dessen Radstrecke auf den Bundesstraßen B 45 und B 521 durch Nidderauer Gemarkung führt.

Vom Kilianstädter Berg auf der L3009 kommend führt die Strecke bei der Auffahrt am Windecker Ortseingang auf die B45 und von dort auf die B521 in Richtung Altenstadt. Die Radstrecke verläuft auf dem Rückweg von Kaichen kommend auf der Umgehungsstraße und dann direkt auf die B 521 in Richtung Büdesheim.

Insgesamt 2 Runden drehen die Athleten auf der Radstrecke, so dass diese ca. zwischen 7 Uhr und 15:30 Uhr gesperrt ist.

Die Straße von Heldenbergen nach Büdesheim ist während des Wettbewerbs gesperrt, ebenso die Straße von Heldenbergen nach Kaichen. In Richtung Karben kann man wie im letzten Jahr über die Homburger Straße/Pfingstbornweg die Brücke querend fahren. Den Stadtteil Heldenbergen kann über Windecken in Richtung Hanau und Altenstadt verlassen.

In Windecken ist an der Auffahrt an der Kilianstädter Straße (Nähe Hagebaumarkt) die Fahrt nach und von Hanau möglich.

Eichen kann am Besten über Ostheim kommend mit dem Auto erreicht werden.

Im Bereich Eichen B 521/K 851 nach Erbstadt gibt es eine Schleuse für den Autoverkehr.

Am Übergang Gemarkung Erbstadt nach Niddatal/Bönstadt gibt es an der Landesstraße L 3188 eine Schleuse Richtung Friedberg.

Die Stadtverwaltung Nidderau bittet im Namen aller Beteiligten um Verständnis für die Einschränkungen und freut sich auf ein gelungenes internationales Sportfest. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

22. Juni 2022

Johannisfeuer bei der TGS-Niederrodenbach

RODENBACH. Am 1. Juli 2022 wird das traditionelle Johannisfeuer auf dem Parkplatz an der Bulauhalle entzündet. Bereits ab 17.00 Uhr freut sich das Team der TGS Ihnen unserer leckeres Angebot an Speisen und Getränken zu präsentieren. Neben Bratwürstchen, Pommes und anderen Köstlichkeiten gibt es natürlich ein reichhaltiges Angebot an Getränken vom Fass und aus der Flasche. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bergstraße/Ecke Vogelsbergstraße nur bedingt befahrbahr

WÄCHTERSBACH. Wegen eines Kanalrohrbruchs im Bereich Bergstraße/Ecke Vogelsbergstraße ist die Fahrbahn ab sofort wegen einer Absperrung in der Fahrbahnmitte nur noch bedingt befahrbar. Da es zurzeit zu Engpässen und Lieferschwierigkeiten des Baumaterials kommt, kann sich der Beginn der Reparatur des Kanals um ca. 2 bis 3 Wochen verzögern. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lennard Oehl (SPD) spricht am Donnerstag im Bundestag

HANAU / BERLIN. Der für Hanau zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Lennard Oehl wird am Donnerstag, den 23.06.2022, für die SPD-Bundestagsfraktion zum Antrag „Teuerspirale beenden – Bürgerinnen und Bürger wirksam und schnell entlasten“ der CDU/CSU Stellung nehmen. Die Debatte startet voraussichtlich um 10:20 Uhr und kann über den Sender Phoenix oder den Livestream des Bundestages unter www.bundestag.de/mediathek verfolgt werden.(pm) 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Feuerwehr Hammersbach: 37.500 Euro vom Land für einen Gerätewagen

MAIN-KINZIG-KREIS. Gute Nachricht aus Wiesbaden: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mitteilt, erhält die Gemeinde Hammersbach seitens des Landes Hessen eine Zuwendung in Höhe von 37.500 Euro. Das Geld ist für die Anschaffung eines Gerätewagens-Logistik für die Freiwillige Feuerwehr Hammersbach vorgesehen. „Der Brandschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben vor Ort. Eine gute Ausbildung und Ausstattung der Kameradinnen und Kameraden in der Feuerwehr ist dafür unabdingbar. Darum ist es wichtig, dass das Land Hessen die Gemeinde hierbei finanziell unterstützt. Allen Aktiven in der Hammersbacher Wehr danke ich für ihr Engagement zum Wohle der Allgemeinheit und wünsche stets eine gesunde Rückkehr vom Einsatz“, betont Max Schad. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Führerschein-Umtauschmobil kommt nach Biebergemünd

BIEBERGEMÜND. Das Führerschein-Umtauschmobil macht an verschiedenen Stellen im Main-Kinzig-Kreis Station, am Mittwoch, den 29. Juni 2022 von 13.30 bis 16.30 Uhr auf dem Platz vor dem Rathaus am Gemeindezentrum in Biebergemünd. In diesem mobilen Verwaltungsbüro auf vier Rädern können die Bürgerinnen und Bürger bequem wohnortnah ihren alten Papierführerschein gegen einen fälschungssicheren Führerschein im Kartenformat umtauschen. Bürgermeister Schmitt hofft, dass viele Biebergemünder Bürgerinnen und Bürger diesen besonderen Bürgerservice des Main-Kinzig-Kreises in Anspruch nehmen.

Die dafür benötigte Technik hat das Umtauschmobil an Bord. Das Angebot richtet sich an die Bürgerinnen und Bürger der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1964 mit Hauptwohnsitz in Biebergemünd, und die noch im Besitz eines Papierführerscheines (grau, rosa) sind. Eine Anmeldung per E-Mail an [email protected] ist empfehlenswert. In der Mail sollten im Betreff „Umtauschmobil Biebergemünd“ und im Fließtext der Vor- und Nachname stehen, gegebenenfalls zusätzlich der abweichende Nachname des alten Führerscheines, sowie das Geburtsdatum und der Wohnort. Wer möchte, kann noch eine Wunschuhrzeit angeben. Allerdings kann die Führerscheinstelle nicht garantieren, jedem Wunsch auch zu entsprechen zu können. Der Absender und die Absenderin erhalten eine Bestätigung ihres Termins wiederum per Mail. Eine Antragstellung ohne Termin ist je nach Situation vor Ort möglich, kann aber nicht garantiert werden, da den Bürgerinnen und Bürger mit Terminen Vorrang eingeräumt wird. Mitzubringen sind der alte Papier-Führerschein, ein gültiges Ausweisdokument und ein aktuelles biometrisches Passbild. Ein digitales Bild kann auch gegen eine Gebühr von sechs Euro vor Ort erstellt werden, was aber die Warte- und Ablaufzeit verlängert. Die Gebühr für den Führerscheinumtausch beträgt 30,40 Euro. Darin ist der anschließende Direktversand schon inbegriffen. Es ist nur eine bargeldlose Zahlung vor Ort möglich, also mit EC-Karte. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

21. Juni 2022

DRK Schnelltestzentrum in Schlüchtern bleibt geöffnet

SCHLÜCHTERN. Das Schnelltestzentrum des DRK Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern bleibt auf Wunsch der Stadt Schlüchtern mindestens bis Ende des Jahres geöffnet. Das Zentrum in der Breitenbacher Straße 9 führt vorerst bis zum 19. Juli kostenlose Antigen-Schnelltests nach der gültigen Corona-Verordnung durch. Darüber hinaus bietet das DRK auch PCR-Tests an. Diese sind nach der aktuellen Testverordnung dann kostenlos, wenn ein positiver Schnelltest vorliegt oder wenn Symptome auftreten. Falls außerhalb dieser Vorgaben ein PCR-Test benötig wird, kann er kostenpflichtig zum Preis von 89,00 Euro durchgeführt werden.

Zudem bietet das DRK-Schnelltestzentrum Antikörper-Tests zum Preis von 15,00 Euro an. Alle Tests können über die Internetseite des DRK Kreisverbands gebucht werden. Das Zentrum ist Montag und Donnerstag von 8.00 bis 13.00 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Straßensperrungen und Haltverbote anlässlich des Ironman in Maintal


MAINTAL. Zum 20. Mal findet am Sonntag, 26. Juni, der Mainova Ironman European Championship Frankfurt mit über 3.000 Athleten statt. Entlang der Wettkampfstrecke weist der Veranstalter im Vorfeld Haltverbote aus. Diese sind am 26. Juni bereits ab 6 Uhr gültig, sodass ab diesem Zeitpunkt auch Abschleppmaßnahmen erfolgen werden.

Anwohner entlang der Strecke werden deshalb gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig aus den betroffenen Bereichen zu entfernen und anderweitige abzustellen. In Hochstadt empfiehlt sich, das Fahrzeug südlich der Streckenlinie zu parken und von dort aus die Verbindung über die Bahnhofstraße nach Dörnigheim nutzen. Die Wachenbucher, die direkt an oder westlich der Radstrecke wohnen, können ihre Pkw im Osten des Ortes parken.

Der Verlauf der Maintaler Strecke wird sich gegenüber den Vorjahren nicht verändern. Im Bereich Hochstadt und Wachenbuchen sind damit folgende Straßen von 7 bis etwa 14 Uhr komplett gesperrt: L3209, Bischofsheimer Straße, Hauptstraße, Wachenbucher Straße, L3195, K872/ Hanauer Landstraße, Dorfelder Straße und Hühnerberg. Schleusen werden eingerichtet am Übergang zwischen Görlitzer Straße und Bernauer Straße in Hochstadt, sowie zwischen Schulstraße und Hessenring in Wachenbuchen. Eine weitere Schleuse ausschließlich für Radfahrer befindet sich am Hühnerberg. An der Hauptstraße auf Höhe der evangelischen Kirche befindet sich zudem eine Schleuse für Fußgänger. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Knapp 1 Mio. Neun-Euro-Tickets in Hessen verkauft

MAIN-KINZIG-KREIS. Das 9-Euro-Ticket für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr gilt seit drei Wochen. Dazu erklärt der Hessische Verkehrs- und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir:

„Seit Einführung des 9-Euro-Tickets vor drei Wochen sind in Hessen bereits rund 955.000 Stück verkauft worden. Diese große Resonanz zeigt, dass Angebote, die einfach und über Stadt- oder Kreisgrenzen hinweg flächendeckende Angebote bieten, den ÖPNV attraktiv machen und ein gutes Mittel sind, neue Zielgruppen zu erschließen. Hessen geht diesen Weg seit Jahren mit verschiedenen Flatrate-Tickets. Und deshalb wissen wir sehr gut: Um die neuen Nutzerinnen und Nutzer dauerhaft für den ÖPNV zu gewinnen, muss aber natürlich auch das Angebot stimmen. Sonst würde das größte Experiment, das es im ÖPNV in Deutschland jemals gab, im Frust enden.

Ohne dauerhaft zusätzliche Mittel für den Betrieb von Bussen und Bahnen würden die 2,5 Milliarden für das 9-Euro-Ticket ohne dauerhafte Wirkung und damit eine Chance für die Verkehrswende ungenutzt bleiben. Ich appelliere an den Bundesverkehrs- und den Bundesfinanzminister, umgehend die Erhöhung der Regionalisierungsmittel zur Finanzierung des Nahverkehrs auf den Weg zu bringen.“ (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

16. Juni 2022

Straßenbauarbeiten an der L 3195

MAIN-KINZIG-KREIS. Ab kommenden Montag, den 20.06.2022 starten umfangreiche Bauarbeiten zur Erneuerung der L 3195 zwischen dem Steinauer Stadtteil Ulmbach und dem Anschluss der K 960.

Dieser Landesstraßenabschnitt weist zahlreiche Fahrbahnschäden auf, so dass auf einer Länge von ca. 1,8 km eine Erneuerung der Fahrbahn von Grund auf geboten ist. Dabei wird zunächst der vorhandene, schadhafte Fahrbahnaufbau aufgenommen und anschließend entsprechend den heutigen Verkehrsansprüchen wieder neu hergestellt. 

Art und Umfang der Bauarbeiten sowie die Anforderungen aus dem Arbeitsschutz erfordern allerdings für die Durchführung der Baumaßnahme eine Vollsperrung der Landesstraße. Hierzu wird der überörtliche Verkehr über Sarrod, Kerbersdorf und Marborn umgeleitet. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolgt analog.

Der Abschluss der aufwendigen Erneuerungsarbeiten ist Mitte September 2022 vorgesehen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gründauer Buslinie 66 ab sofort bis Schwimmbad Gelnhausen

GRÜNDAU. assend zu den aktuell tropischen Temperaturen möchten wir die Gründauerinnen und Gründauer über eine Erweiterung des Fahrplanes im öffentlichen Personennahverkehr informieren.

Wie das in Breitenborn ansässige Busunternehmen mitteilt, fährt die Buslinie MKK 66 ab sofort nicht nur an den Wochenenden verlängert, sondern bietet als zusätzlichen Service auch die Fahrt bis zum Freibad in Gelnhausen an. Letzte Rückfahrt abends Richtung Gründau ist jeweils 17:51 Uhr.

Somit kann das eigene Auto getrost stehen bleiben und auch die Parkplatzsuche am Zielort entfällt. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Blut ist knapp - Jede Blutspende zählt.

SCHLÜCHTERN. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, hohe Temperaturen, Ferien, sowie ein hohes Reiseaufkommen sorgen seit Wochen für eine rückläufige Spendebereitschaft der Blutspender und mittlerweile für eine bundesweit kritische Versorgungslage. Zugleich werden Operationen und Behandlungen nachgeholt, die während der Hochphase der Pandemie verschoben worden waren.

Das Deutsche Rote Kreuz bittet dringend zur Blutspende. Nur eine Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten helfen. Bedingt durch die kurze Haltbarkeit (Blutplättchen sind nur bis zu 4 Tage haltbar) sind Patienten auf das kontinuierliche Engagement von Blutspendern angewiesen. Jeder wird derzeit gebraucht. Das DRK bittet alle Spendewilligen sich einen Termin zur Blutspende einzuplanen. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat dringend zu Blutspenden aufgerufen. „Blutspenden ist heute wichtiger denn je“, sagt Hasselfeldt unlängst zum Weltblutspendetag.

Eine Möglichkeit besteht für Mehrfachspender oder auch Erstspender am Mittwoch, dem 29. Juni, von 15 Uhr bis 20 Uhr in der Stadthalle Schlüchtern. Termine können unter folgendem Link: https://terminreservierung.blutspende.de/oeffentliche-spendeorte/3638114600/termine?reservation_context=eyJkb25hdGlvbl90eXBlIjoiYmQiLCJkYXRlIjoiMjAyMi0wNi0yOSJ9 oder bei der kostenfreien Service-Hotline 0800 - 11 949 11 gemacht werden. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Sonnenscheins“ Krippen-Gruppen-Container im Aufbau

„Bald ist es geschafft!“ – so die erfreuliche Aussage von Kita-Sonnenschein-Leiterin Sandra Semmel.

GRÜNDAU. Die Kita Sonnenschein freut sich, dass die Krippenkinder und Kolleginnen, die aufgrund eines Wasserschadens in Kindertageseinrichtungen nach Mittel-Gründau ausgelagert wurden, nun bald wieder nach Rothenbergen zum „Sonnenschein“ zurückkehren.

Momentan wird eine Containeranlage, speziell für die Betreuung von Krippenkindern, auf dem großen Parkplatz neben der Kita Sonnenschein aufgestellt. Hier werden dann wieder beide U3-Gruppen, bis zur Sanierungs-Fertigstellung des Krippenbereiches in der Kita Sonnenschein, ihren Krippen-Alltag mit Freude und Lachen gestalten.

Ein Termin für den Umzug steht aktuell noch nicht fest – „geplant“ ist die Rückkehr und Eröffnung der Krippen-Anlage zum 04.Juli.

Die Kita Sonnenschein bedankt sich von ganzem Herzen bei der Kita „Villa Kunterbunt“ und dem Krippenhaus „Blumenwiese“ für die Unterstützung und die herzliche Aufnahme der Kinder und Kolleginnen. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kinderbecken im Freibad Bieber außer Betrieb

BIEBERGEMÜND. Leider keine schönen Neuigkeiten: Ausgerechnet zum heißen verlängerten Wochenende muss das Kinderbecken im Bieberer Freibad außer Betrieb genommen werden, wegen einer Störung an den Umwälzpumpen. Die Lieferzeit der defekten Bauteile wird voraussichtlich zwei Wochen dauern. „Wir besorgen als schnelle ‚Not-Alternative‘ einen aufblasbaren Wasserspielplatz für Kinder - dieser wird in Kürze zur Verfügung stehen“, stellt Bürgermeister Schmitt in Aussicht. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

15. Juni 2022

A66: Nächtliche Sperrung der Abfahrt Bad Orb/Wächtersbach

MAIN-KINZIG-KREIS. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt Arbeiten zur grundhaften Erneuerung der A66 in Fahrtrichtung Fulda zwischen den Anschlussstellen Gelnhausen-Ost (44) und Bad Orb/Wächtersbach (45) durch. Auf der A66 in Fahrtrichtung Fulda sind nächtliche Sperrungen der Abfahrt Bad Orb/Wächtersbach erforderlich.

Die Sperrungen erfolgen von: 

21.06.2022, 20 Uhr bis 22.06.2022, 5 Uhr  
22.06.2022, 20 Uhr bis 23.06.2022, 5 Uhr  
23.06.2022, 20:30 Uhr bis 24.06.2022, 5 Uhr  
24.06.2022, 21 Uhr bis 25.06.2022, 6 Uhr

Es erfolgt eine Umleitung ab Anschlussstelle Gelnhausen-Ost via Bedarfsumleitung U33 (L3333, B276) zur Anschlussstelle Bad Orb/Wächtersbach. In den genannten Zeiträumen steht in Fahrtrichtung Fulda nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. (pm)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 28394995
    Inzidenz: 650,7 Vortag: 28.392.629
    Erstimpfungen: 77,8%
    Vollständig Geimpfte : 76,2%
    Hessen 2052799
    Inzidenz: 775,2 Vortag: 2.052.799
    Erstimpfungen: 78,2%
    Vollständig Geimpfte : 75,2 %
    Frankfurt 255404
    Inzidenz: 688,4 Vortag: 255.404
    Main-Kinzig-Kreis 143758
    Inzidenz: 800,1 Vortag: 143.758
    Vogelsbergkreis 35736
    Inzidenz: 965,8 Vortag: 35.736
    Landkreis Fulda 93441
    Inzidenz: 757,8 Vortag: 93.441