Dokumentation der ersten Stunde

Aus dem Jahr 1945: Tagebuchaufzeichnungen des Harry Heath erschienen

Tagebuchaufzeichnungen des Harry Heath aus dem Jahre 1945. - Foto: Stadt Hanau


Dienstag, 11.01.2022

HANAU - Als freiwilliger Mitarbeiter der internationalen Hilfsorganisation UNRRA leitete der Brite Harry Heath von April 1945 bis Juni 1947 das Hanauer Sam­mellager in der Francois-, Hutier- und Hessen-Homburg-Kaserne. Es wurde von der amerikanischen Armee für die Tausenden von befreiten Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, KZ-Überlebenden und ehemaligen Kriegsgefangenen als sogenannte "Displaced Persons" eingerichtet. Sie alle waren Opfer des nationalsozialistischen Systems und warteten auf die Rückführung in ihre Heimatländer.

Dr. Alice Noll, ehemalige Studiendirektorin der Karl-Rehbein-Schule, hat sich in jahrelanger Arbeit der Transkription der Tagebuchaufzeichnungen von Heath gewidmet und Vieles rund um das Lager recherchiert. Der illustrierte Textband ist nun von der Stadt Hanau, Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen herausgegeben worden. Dessen Leiter Martin Hoppe übernahm die Redaktion.

Umfassende Einblicke


Heaths Tagebuch ermöglicht zum ersten Mal einen umfassenden Einblick in die Verwaltung des DP-Lagers während der ersten Nachkriegszeit, in die Schwierigkeiten der Versorgung von anfangs 10.600 Menschen mit Unterkunft, Nahrung und medizinischer Betreuung. Es lässt die Konflikte im Zusammenleben der unterschiedlichen nationalen Gruppen erkennen und führt die spannungsreiche Entwicklung der Beziehung zwischen Lagerleitung und Militärverwaltung vor Augen. Zugleich zeigt es die Auswirkungen der großen politischen Entscheidungen der Siegermächte auf die Alltagsabläufe vor Ort.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky dankt Dr. Alice Noll sehr, "dass sie sich dieses vergessen geglaubten Kapitels der Hanauer Nachkriegsgeschichte gewidmet hat. Ihren Forschungen, der Übersetzung des Tagebuchs und vielen hilfreichen Hinweisen ist es zu ver­danken, dass das Tagebuch den Zugang zu einer Welt öffnet, die dem Blick der lokalen Bevölkerung über Jahre hinweg verschlossen war".

Das über 170 Seiten starke Buch ist im Hanau-Laden am Freiheitsplatz und im örtlichen Buchhandel für 12,80 Euro erhältlich. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 9618245
    Inzidenz: 1127,7 Vortag: 9.429.079
    Erstimpfungen: 75,6 %
    Vollständig Geimpfte : 73,7 %
    Hessen 687993
    Inzidenz: 1351,1 Vortag: 672.879
    Erstimpfungen: 75,7 %
    Vollständig Geimpfte : 72,3 %
    Frankfurt 105239
    Inzidenz: 1957,5 Vortag: 102.734
    Main-Kinzig-Kreis 51766
    Inzidenz: 1533,6 Vortag: 50.823
    Vogelsbergkreis 8751
    Inzidenz: 1237,8 Vortag: 8.551
    Landkreis Fulda 29812
    Inzidenz: 1371,2 Vortag: 28.973