GELNHAUSEN

Richtfest für Gebäude F - Berufliche Schule feiert Fertigstellung des Bauabschnitts

(v.l.n.r.) Christian Nohel, Bürgermeister Daniel Glöckner, Schulleiter Hartmut Bieber, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Architekt Timo Trageser. - Fotos: Lena Eberhardt

09.09.2019
von: Lena Eberhardt

"Diese große Investition macht deutlich, wie wichtig die berufliche Schule für den gesamten Kreis ist", sagte Hartmut Bieber, Schulleiter der Beruflichen Schule Gelnhausen. Am Montagvormittag wurde auf dem Richtfest der Neubau des Klassenbaus Haus F von Vertretern der Stadt und des Kreises in Augenschein genommen. Bei einer Gesamtinvestition von circa 6,5 Millionen Euro sollen hier auf einer Fläche von über 1.900 Quadratmetern 14 neue Klassenzimmer, sowie Gruppenräume, Technikräume und Arbeitslehrerzimmer entstehen.

"Vor allem Berufsfachschüler und Berufsschüler aus dem Bereich KFZ sollen im neuen Gebäude unterrichtet werden", so Bieber. Aufgrund der mangelnden Klassenräume musste die Schule erweitert werden. Spatenstich des Neubaus war am Juli 2018, die Fertigstellung soll im Sommer 2020 erfolgen. Träger des Millionenprojektes ist der Kreis. 

Der Schulleiter Hartmut Bieber begrüßte alle Anwesenden auf dem Richtfest.
Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann nahm ebenfalls am Richtfest teil.
Auch Bürgermeister Daniel Glöckner sprach lobende Worte für den Neubau aus.

Zu den vielen Ehrengästen gehörte auch Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, der ebenfalls einige Worte an die Anwesenden richtete. "Seit 2009 hat der Kreis 17 Millionen Euro in die berufliche Schule in Gelnhausen investiert. Durch die hohe Anzahl an Schülern, war eine Erweiterung unbedingt notwendig", so Ottmann. Auch Bürgermeister Daniel Glöckner freute sich über den Ausbau der Schule: "Gelnhausen liegt für Ausbildungsberufe mittendrin, sowohl im Kreis als auch für ganz Deutschland. "

Der leitende Architekt Timo Trageser berichtete über den Fortschritt des Baus.
Den Richtspruch verlas Zimmermann Christian Nohel.

Ebenfalls freut den leitenden Architekten Timo Trageser der gute Fortschritt des Baus. "Bislang ist alles unfallfrei verlaufen. Wir teilen hier zudem ein großes gemeinschaftliches Gefühl. Hier wird als Team zusammengearbeitet", betonte Trageser. Auf dem Gerüst am Neubau wurde von Zimmermeister Christian Nohel der traditionelle Richtspruch verlesen.+++

Was man(n) nicht alles auf sich nimmt für ein Gruppenfoto: Der Bürgermeister auf dem Weg in den ersten Stock.