Marie Scherer wird zur Friseurin ausgebildet

Ronneburg: Azubine bekommt Auszeichnung

V.l.n.r.: Kammervizepräsident Joachim Wagner, Lehrling des Monats Marie Scherer und Friseurmeister Dirk Specht. - Foto: Handwerkskammer Wiesbaden


Freitag, 05.08.2022

RONNEBURG - Marie Scherer ist von der Handwerkskammer Wiesbaden als Lehrling des Monats Juli ausgezeichnet worden. Die 19-Jährige hat nach dem Abschluss der Mittleren Reife ihre Ausbildung zur Friseurin begonnen. Sie befindet sich bereits am Ende ihrer Lehrzeit bei Friseurmeister Dirk Specht in Ronneburg und legt derzeit ihre Gesellenprüfung ab.

Marie Scherer ist während ihrer Ausbildung zum Friseursalon „Hair by Specht“ von Dirk Specht gewechselt, da sie aufgrund einer Insolvenz des ursprünglichen Lehrbetriebs ihre Ausbildung dort nicht fortsetzen konnte. Friseurmeister Dirk Specht ist vom Lernwillen und Engagement der 19-Jährigen begeistert. Sie habe sich in kurzer Zeit sehr viel Fachwissen angeeignet und auch an praktischen Weiterbildungsmaßnahmen gerne teilgenommen. So erwarb sie schon früh die Fachqualifikationen „Master of Color“. Gegenüber Kunden habe sie sich durch ihre freundliche Art schnell zu einem Sympathieträger entwickelt.

Das Team von „Hair by Specht“ habe sie besonders in der Corona-Zeit unermüdlich unterstützt. Die Berufsschulnoten sind gut. Nach ihrer Gesellenprüfung in diesem Sommer wird Marie Scherer das Team von Dirk Specht als Fachkraft ergänzen. Sie möchte sich im breiten Tätigkeitsspektrum des Friseurhandwerks weiter qualifizieren. Ihre Freizeit verbringt die stets gut gelaunte junge Frau am liebsten mit Freunden.

"Ausgezeichnete Lehrlinge auszeichnen"

Kammervizepräsident Joachim Wagner überreichte dem Lehrling eine Urkunde und eine Armbanduhr. Er lobte die Leistung der Auszubildenden, erinnerte aber zugleich daran, dass auch der Ausbildungsbetrieb einen großen Anteil an einer guten Ausbildung habe.

Unter dem Motto „Ausgezeichnete Lehrlinge auszeichnen“ hat die Handwerkskammer Wiesbaden seit 1999 bereits 283 Auszubildende geehrt, die durch außergewöhnlich gute Leistungen aufgefallen sind. Betriebsinhaber aus dem Kammerbezirk können Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr zum „Lehrling des Monats“ vorschlagen. Der oder die Auszubildende sollte über Eigenschaften wie Verantwortungsgefühl, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Konzentrationsfähigkeit, Freundlichkeit und natürlich fachliche Kompetenz verfügen.

Die besondere Aktion der Handwerkskammer soll Perspektiven und Chancen einer handwerklichen Lehre aufzeigen, daneben aber auch die knapp 27.000 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Wiesbaden motivieren, weiterhin auf hohem Niveau auszubilden. Das Handwerk bietet über 130 Ausbildungsberufe. Im Wiesbadener Kammerbezirk werden zurzeit rund 8.700 Lehrlinge ausgebildet. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31489484
    Inzidenz: 317,8 Vortag: 31.489.484
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2355666
    Inzidenz: 374,6 Vortag: 2.355.666
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 287613
    Inzidenz: 298,3 Vortag: 287.613
    Main-Kinzig-Kreis 164581
    Inzidenz: 377,5 Vortag: 163.725
    Vogelsbergkreis 41419
    Inzidenz: 519,4 Vortag: 42.418
    Landkreis Fulda 107492
    Inzidenz: 358,7 Vortag: 107.491