SCHLÜCHTERN/ZWICKAU

Erneute Zerstörung von Gedenkstätte: Nach abgesägtem Baum folgt Holzbank

Foto: Archiv

09.10.2019
von: Lena Eberhardt

Nachdem vor wenigen Tagen in Zwickau der Gedenkbaum des Schlüchterner NSU-Opfer Enver Simsek abgesägt wurde (KINZIG.NEWS berichtete...), sorgt ein weiterer Fall für Empörung. Die nun aufgestellte Gedenkbank wurde ebenfalls mutwillig zerstört. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. 

Laut Polizei laufen die Ermittlungen bereits an. Auch Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß zeigte sich bestürzt: "Diese ruchlose Tat ist mehr als bloße Sachbeschädigung.“ Die Holzbank wurde am Samstag aus privater Initiative, neben dem abgesägten Baum aufgestellt. Sie trägt die Inschrift: "Enver Simsek. Ich wurde am 9. September 2000 in Nürnberg erschossen. Ich hatte einen Sohn und eine Tochter."+++