Henry-Harnischfeger-Schule besucht den Hessischen Landtag

Schüler diskutieren mit Staatsministerin Diana Stolz und Michael Reul

Die Schüler mit Rebecca-Auth-Wintrich, Stephan Ottmann, Michael Reul und Diana Stolz (v.l.n.r.). - Foto: Michael Reul


Sonntag, 11.02.2024

BAD SODEN-SALMÜNSTER - Anlässlich der letzten Plenarwoche besuchten zwei Schulklassen, Jahrgangsstufe 5, der Henry-Harnischfeger-Schule aus Bad Soden-Salmünster den Hessischen Landtag in Wiesbaden, wo die über fünfzig Schülerinnen und Schüler zunächst einen Vortrag über das Landesparlament mit den Gremien, wie zum Beispiel den Ausschüssen, den Fraktionen und den Ältestenrat des Hohen Hauses, besuchten. 

Auch über das Engagement und über die Rechte und Pflichten erfuhren die jungen Gäste aus dem Main-Kinzig-Kreis einiges. Im Anschluss stand der Besuch einer spannenden Plenardebatte auf dem Programm, bevor die Schülerinnen und Schüler ihren direkt gewählten Landtagsabgeordneten, Michael Reul (CDU), trafen. Als besonderen Gast dieses Gesprächs konnte Michael Reul Diana Stolz (CDU), hessische Ministerin für Familie, Senioren, Sport, Gesundheit und Pflege, als Überraschungsgast im Sitzungssaal begrüßen. Die Schülerinnen und Schüler der Henry-Harnischfeger-Schule stellten viele Fragen und nutzten die Gelegenheit, mit Staatsministerin Diana Stolz und mit Michael Reul über zahlreiche Themen zu diskutieren. Da aufgrund der fortschreitenden Zeit nicht alle Fragen gestellt und nicht alle gewünschten Sachthemen besprochen werden konnten, wurde vereinbart, dass das Gespräch mit Michael Reul alsbald in Bad Soden-Salmünster fortgesetzt wird. 

Zum Abschluss des Besuchs im Hessischen Landtag führte Michael Reul aus: „Ich bedanke mich sehr herzlich bei Rebecca Auth-Wintrich und bei Stephan Ottmann sowie bei allen Schülerinnen und Schülern der beiden Schulklassen der Henry-Harnischfeger-Schule aus Bad Soden-Salmünster für ihren Besuch in unserer Landeshauptstadt. Jedes Jahr besuchen tausende Mitbürgerinnen und Mitbürger, darunter viele Schulklassen, den Hessischen Landtag in Wiesbaden, um einen Blick hinter die Kulissen des Landesparlaments zu werfen, sich zu informieren und um mit uns Abgeordneten über ganz unterschiedliche Themen zu diskutieren.

Hier, im Landtag, merkt man besonders, im Plenum aber auch gerade im Gespräch mit den Besuchergruppen, wie heute mit den Schülerinnen und Schülern aus Bad Soden-Salmünster, dass die Demokratie lebendig ist. Die Demokratie ist die Basis für Freiheit und Toleranz. Insofern bedanke ich mich sehr herzlich bei den Gästen aus meinem Wahlkreis und freue mich auf die Fortsetzung unseres Gesprächs in Bad Soden-Salmünster.“ (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine