GELNHAUSEN

Jahreshauptversammlung des Vereins „Freunde und Förderer der Stadtrechtsfeier“

Grafik: Freunde und Förderer der Stadtrechtsfeier

Dienstag, 14.01.2020
von Lena Eberhardt/PM

Der Verein Freunde und Förderer der Stadtrechtsfeier wird das in diesem Jahr stattfindende historische Stadtfest in Gelnhausen anlässlich der 850-Jahrfeier in einem erheblichen finanziellen Umfang unterstützen. Im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins zog der Förderverein eine positive Bilanz. „Unser Verein wurde 2014 gegründet, um die Stadt Gelnhausen bei der Ausrichtung der Stadtrechtsfeier finanziell zu unterstützen. Dank der Mitgliedsbeiträge, Spenden und vor allem die jährliche Teilnahme am Weihnachtsmarkt wird uns das im größeren Umfang möglich sein“, zogen der Vorsitzende des Fördervereins Thorsten Stolz und sein Stellvertreter Gerhard Naumann eine positive Bilanz der Vereinsarbeit.

In den nächsten Wochen wird der Verein noch abschließend über den genauen Förderbetrag für die vom 5. Bis 7. Juni stattfindende Stadtrechtsfeier entscheiden. „Klar ist aber bereits heute, dass wir der Stadt Gelnhausen einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag zweckgebunden für die Stadtrechtsfeier zur Verfügung stellen werden und somit einen wesentlichen finanziellen Beitrag zur Durchführung der Feierlichkeit leisten“, führte der Beauftragte für Finanzen, Ole Schön, aus.

Dem Förderverein gehören inzwischen 68 Mitglieder an. Neben den Mitgliedsbeiträgen und Spenden ist die wichtigste Einnahmequelle des Vereins die jährliche Beteiligung am Gelnhäuser Weihnachtsmarkt, hier unterhält der Verein seit fünf Jahren einen Stand im Innenhof des Museums. „Unser Dank gilt allen Vereinsmitgliedern, die uns durch entsprechende ehrenamtliche Dienste unterstützen. Ebenso geht ein herzliches Dankeschön an alle, die nicht unserem Verein angehören und jedes Jahr einfach so mithelfen, um die Stadtrechtsfeier zu unterstützen“, erklärten Thorsten Stolz und Gerhard Naumann. Das Engagement der Mitglieder und Unterstützer sei ein wesentlicher Beitrag zur finanziellen Förderung und Ausrichtung der Stadtrechtsfeier. Neben der Beteiligung am Gelnhäuser Weihnachtsmarkt beteiligte sich der Verein im vergangenen Sommer auch am Weinfest im Stadtgarten.

„Der Fortbestand der alle fünf Jahre stattfindenden Stadtrechtsfeier ist uns eine Herzensangelegenheit, da das historische Stadtfest Identifikation mit unserer Heimatstadt schafft und auch nach innen wirkt, aber auch ein grandioser Werbeträger für die Barbarossastadt ist. Unsere Unterstützer, Freunde und Förderer können sicher sein, dass die Finanzmittel, die wir als Verein der Stadt zur Verfügung stellen, eins zu eins für Programmpunkte, Aufführungen und Darbietungen im Rahmen der Stadtrechtsfeier eingesetzt werden“, so Thorsten Stolz und Gerhard Naumann.

Um Werbung für die anstehende Stadtrechtsfeier zu machen, plant der Verein in diesem Jahr auch eine Beteiligung am Barbarossamarkt. Wie an den Weihnachtsmärkten auch, wird die Schänke des Fördervereins im Innenhof des Museums zu finden sein. Nähere Informationen dazu wird es dazu in den nächsten Wochen geben. +++