GELNHAUSEN

MIT und CDU Gelnhausen fordern einen Gelnhäuser Taler

Im Bild: Bild mit Christian Litzinger, Eric Niebur und Volker Rode - Foto: privat

Freitag, 26.06.2020

Die heimische Wirtschaft und insbesondere den Mittelstand trifft die Corona-Krise besonders hart. Trotz aller Lockerungen ist das soziale Leben, wie wir es vor Corona kannten, noch nicht wieder in der Gegenwart angekommen. Viele kleine Unternehmen von der Gastronomie, Kinobetreiber bis hin zum Einzelhandel haben noch nicht im Ansatz wieder den Geschäftsbetrieb den sie brauchen um weiterhin existieren zu können.

"Das schlimmste, dass unserer Barbarossastadt passieren könnte, wären weitere Geschäftsschließungen und leer stehende Gebäude, so der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Christian Litzinger und er fügt an "alleine, dass das Projekt Joh noch nicht an Fahrt gewonnen hat und zur Belebung der Unterstadt beträgt, ist bitter für alle Einzelhändler in der Kernstadt."

Aus diesem Grund fordert die Mittelstandsunion gemeinsam mit der CDU Gelnhausen einen Gelnhäuser Taler, einen Einkaufsgutschein für alle in Gelnhausen gemeldeten Bürger" so der Kreisvorsitzende der MIT Volker Rode. Die Idee ist, jeder Bürger bekommt einen Einkaufsgutschein über 20 Euro, den er bis zum 31. Dezember diesen Jahres bei den besonders betroffen Einzelhändlern in Gelnhausen einlösen kann Der Mindesteinkaufswert beträgt immer 50 Euro. Eingelöst werden kann dieser Gutschein in allen Geschäften, die während der Coronakrise schließen mußten.

Gemeinsam mit der MIT sieht die CDU dies als eine Investition in eine lebendige Stadt und als Möglichkeit den heimischen Einzelhandel und Gastronomie tatkräftig zu unterstützen. "Erfahrungen aus anderen Förderungen haben gezeigt, dass unter dem Strich deutlich mehr Geld ausgegeben wird, als nur der Gutschein. So könnte durchaus es zu einem deutlichen Einkaufen innerhalb der Stadt kommen, dass es dem Einzelhandel ermöglicht nicht nur dringenden Umsatz zu generieren, sondern auch zusätzlich neue Kunden in ihren Geschäften begrüßen zu können, so Volker Rode der auch Mitglied im Bundesvorstand der MIT ist.

Eric Niebuhr, der stellvertretenden Vorsitzenden des Gelnhäuser Stadtmarketings, begrüßt diese Idee der Mittelstandsunion und der CDU Gelnhausen, " es wird uns damit viel helfen nötige Umsätze zu erreichen und mit Sicherheit drohende Insolvenzen und Arbeitsplatzverluste abzuwenden.

Der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Christian Litzinger, wir werden dies als Antrag in die Stadtverordnetenversammlung mit besonderer Eilbedürftigkeit einbringen und hier sind sich alle drei einig, diese Idee sollte schnell umgesetzt werden, damit schnellstmöglich dem Einzelhandel und den betroffenen Gewerbetreibenden geholfen werden kann. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]