RODENBACH

Zum vierten Mal Bürgermeister? - Klaus Schejna soll wieder antreten

Bürgermeister Klaus Schejna (rechts) im Kreise seiner Parteikollegen. - Foto: Gelnhäuser Neue Zeitung

03.12.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Der Vorstand der SPD Rodenbach hat die Ankündigung Klaus Schejnas, bei der Bürgermeisterwahl 2020 erneut anzutreten, mit großer Freude aufgenommen.  Nach kurzer Beratung beschloss das Gremium einstimmig, Schejna in der kommenden Mitgliederversammlung im Januar als Bürgermeisterkandidaten zur Nominierung vorzuschlagen.  

Parteichef Jan Lukas betont in einer Pressemitteilung: „Wir sind sehr stolz darauf, einen Mann wie Klaus Schejna in unseren Reihen zu haben. Er hat Rodenbach in den letzten Jahren mit ruhiger Hand sehr erfolgreich geführt und sich dabei viel Anerkennung erworben, die weit über die Gemeinde hinausreicht. Ich bin überzeugt, dass er unsere Gemeinde auch in der nächsten Amtsperiode überzeugend vertreten und weiterentwickeln wird.“

Schejna wurde 1968 geboren und lebt seit seiner Kindheit in Rodenbach. Bis heute wurde er dreimal hintereinander zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Wie die SPD in ihrer Mitteilung schreibt, gelte der Rathauschef als verantwortungsbewusst, ausgleichend, vielseitig interessiert und naturverbunden. Eine Leidenschaft des Bürgermeisters neben der Politik ist der Sport. Früher spielte er aktiv Handball und Tennis. +++