FRANKFURT AM MAIN

Frankfurter Polizei zeigt weiter starke Präsenz - friedliche Stimmung am Opernplatz

Fotos: Tobias Rehbein


Sonntag, 02.08.2020

Auch an diesem Wochenende war die Frankfurter Polizei mit zahlreichen Polizeibeamtinnen und -beamten im Einsatz, um vor allem in der Frankfurter Innenstadt die Sicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Die warmen Temperaturen bis in die Nachtstunden sorgten erwartungsgemäß für eine ausgelassene und friedliche Stimmung an vielen Plätzen und Örtlichkeiten in der Stadt. Insgesamt waren an den "Hotspots" etwa 13.000 Nachtschwärmer unterwegs.  Vor allem am südlichen Mainufer hielten sich pro Abend in der Spitze bis zu 3.500 Menschen auf. Auch das Vergnügungsviertel in Alt-Sachsenhausen war gut besucht. 

Im Bereich des Opernplatzes trafen sich an beiden Tagen zusammen rund 450 Menschen. Am Samstagabend hielten die 120 Teilnehmer und Teilnehmerinnen einer Spontandemonstration auf ihrem Weg vom Kaisersack zur Konstablerwache eine Zwischenkundgebung auf dem Opernplatz ab.

Die Allgemeinverfügung der Stadt wurde durch alle Besucher und Besucherinnen eingehalten und pünktlich um 1:00 Uhr war der Opernplatz menschenleer. Es kam dort an beiden Abenden zu keinen Zwischenfällen.

Die Frankfurter Polizei hat an beiden Abenden starke Präsenz gezeigt und entsprechende Kontrollen durchgeführt. Im Ergebnis gab es 435 Identitätsfeststellungen. Im Rahmen polizeilicher Maßnahmen wurden 27 Platzverweise ausgesprochen. 29 Personen wurden kurzfristig in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen. Die Polizei stellte überwiegend Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. 

Darüber hinaus gab es sechs Körperverletzungen, einen Verstoß gegen das Waffengesetz, zwei Widerstände, fünf Beleidigungen sowie eine Fahrt unter Drogeneinfluss. Im Bereich des Straßenverkehrs hatte die Polizei 87 Autofahrer kontrolliert und dabei 54 Ordnungswidrigkeiten festgestellt, u.a. Parkverstöße. Weiterhin wurden  20 Fahrzeuge abgeschleppt. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]