FRANKFURT/MAIN

38-Jähriger verliert Kontrolle über PKW: Zwei Passanten verstorben

Zwei Personen wurden beim Unfall tödlich verletzt. - Fotos: 5vision.media


Sonntag, 22.11.2020
von KEVIN KUNZE

Nach dem tödlichen Unfall am Samstagnachmittag in Frankfurt am Main sucht die Polizei Zeugen: Gegen 16 Uhr ereignete sich im Ostend ein Unfall, bei dem zwei Menschen ihr Leben verloren. Zu dem genannten Zeitpunkt war der 38-jährige Frankfurter mit seinem BMW X6 von der Oskar-von-Miller-Straße unterwegs in Richtung der Sonnemannstraße.

An der Ampelanlage Sonnemannstraße/Uhlandstraße  beschleunigte er sein Fahrzeug stark, verlor jedoch die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den parallel verlaufenden Rad-/Gehweg. Dort erfasste er zunächst einen 27-jährigen Frankfurter, der als Kurierfahrer mit seinem Rad unterwegs war. Danach touchierte er einen dort geparkten Pkw und erfasste zwei Fußgänger. Bei den beiden handelte es sich um einen 61-jährigen Mann aus dem Ostalbkreis (am Samstag irrtümlich als 62-Jahre alt gemeldet) und eine 31-jährige Frankfurterin. Danach prallte der BMW gegen den Betonpfeiler der Hausfassade Oskar-von-Miller-Straße 5. 

Alle vier unfallbeteiligte Personen wurden anschließend in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Während der Fahrer des BMW leichte Verletzungen davontrug, wurden der Radfahrer und die beiden Fußgänger schwer verletzt. Der 27-jährige Radfahrer und der 61-jährige Fußgänger erlagen kurze Zeit später in den Krankenhäusern ihren erlittenen Verletzungen. 

Bei dem 38-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein  sichergestellt. In der Zeit zwischen 16.20 Uhr und 22.40 Uhr, wurde der Verkehr umgeleitet. Zu den am Samstag umgreifenden Gerüchten, wonach dem Unfall ein Rennen vorausgegangen sei, bzw. es sich um ein Anschlagsszenario handeln würde, haben sich keinerlei Anhaltspunkte ergeben.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich dringend mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonrufnummer 069-75510500 in Verbindung zu setzen. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]