WÄCHTERSBACH

„Abol-Afrika-Fitness-Cup“ bringt Melitia Aufenau auf Trapp

Mal motiviert, mal am Limit, aber stets auf der Überholspur: Die Männer der Melitia kurz vor der Rückkehr des Mannschaftssports - SV Melitia Aufenau


Freitag, 04.06.2021

Was machen Kreisligafußballer kurz vor der Rückkehr ihres Lieblingssports? Richtig, nervös darauf warten. Damit die Zeit schneller vergeht hat sich Melitia-Trainer Marcel Rasch für seine Spieler zwei interne Wettkämpfe überlegt, um die Energie seiner Jungs richtig zu lenken. Beim derzeit laufenden „1. Abol-Afrika-Fitness-Cup“ treten freiwillige Spieler in einer KO-Runde in verschiedenen Fitness-Disziplinen gegeneinander an. Das Prinzip ist einfach: In einem Live-Stream lost der Trainer die Duelle der 24 Teilnehmer aus. Danach haben die Kontrahenten bis Sonntag Zeit, ihre Bestleistungen abzurufen und dem Trainer zu melden. Die Kontrolle erfolgt mittels gängiger Fitness-Apps.

Die erste Wochenaufgabe war, die meisten Punkte an einem Tag zu sammeln. Dabei zählten jeder gejoggte Kilometer sowie fünf mit dem Fahrrad zurückgelegte Kilometer jeweils einen Punkt. Zum Weiterkommen galt es, mehr Punkte zu erzielen, als der zugeloste Konkurrent. Neben den Gewinnern im direkten Vergleich kamen auch die besten vier Verlierer weiter. Die Bestleistungen waren beeindruckend: Rico Ortmann erzielte mit 37 km Joggen und 30 km Radfahren an einem Tag insgesamt 43 Punkte. Tom-Davis Huth erlief 42 Punkte, Neuzugang Tim Laubenstein kam auf 41 Kilometer. Marius Daudert und Malte Niebisch erzielten jeweils 40 Punkte, wobei Daudert dafür 40 Kilometer lief, während Niebisch 200 Kilometer mit dem Rad fuhr. Die Aufgabe in Woche 2 lautet, über die Distanzen von drei, fünf und acht Kilometern seinen Kontrahenten in zwei von drei Distanzen zu besiegen. Den Bestplatzierten winken Gutscheine im Abol Afrika Restaurant in Gelnhausen, die der ehemalige Melitia-Trainer Efrem Semerab sponsert.

Weitere Challenge für die Spieler

Parallel zum Abol-Afrika-Fitness-Cup läuft die aus dem letzten Jahr bekannte Fitness-Challenge. Innerhalb eines Monats sammelt jeder Spieler Punkte für sich und das Team. Auch hier gilt: Jeder gejoggte Kilometer sowie fünf Kilometer auf dem Rad ergeben einen Punkt. Ziel ist es, die meisten Punkte im Team zu erzielen sowie als Team das Vorjahresergebnis zu überbieten. Damals kamen die Spieler auf über 2000 gejoggte und 5000 geradelte Kilometer. Bei Erreichen des Ziels unterstützt der Melitia-Sponsor Ingenieurbüro Becker & Partner GmbH mit einer Motivationsspritze die Mannschaftskasse. Marcel Rasch zur Aufgabe für seine Spieler: „Ab sofort dominieren hoffentlich wieder rotweiße Melitia-Vereinsfarben die Laufstrecken des heimischen Wiesengrundes.“ (PM)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]