"Ruhige Seitwärts-Bewegung"

Fünf Corona-Patienten liegen auf Intensiv: So ist die Lage in den Kliniken

Wie ist die aktuelle Corona-Lage auf den Intensivstationen der Krankenhäuser im Main-Kinzig-Kreis? - Archivfoto: KN/Carina Jirsch


Donnerstag, 21.10.2021
von STEFANIE HARTH

MAIN-KINZIG-KREIS - Mit Blick auf die Covid-Situation befinden sich die Kliniken im Main-Kinzig-Kreis momentan in einer "ruhigen Seitwärts-Bewegung". Aktuell werden laut Robert Koch Institut (RKI) fünf COVID-19 Patienten in den vier erfassten Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt. Davon werden zwei invasiv beatmet.

Der Anteil der COVID-19 Patienten an den insgesamt 79 verfügbaren Intensivbetten beträgt sechs Prozent. Die Belegungsrate aller Intensivbetten (nicht nur COVID-19) beträgt derzeit 94 Prozent. KINZIG.NEWS hat direkt in den Kliniken - sprich: im Klinikum Hanau und in den Main-Kinzig-Kliniken - nachgefragt.

Das ist die Lage im Klinikum Hanau

Das Klinikum Hanau. - Archivfoto: KN/Jonas Wenzel (Yowe)

Das Klinikum Hanau. - Archivfoto: KN/Jonas Wenzel (Yowe)

KINZIG.NEWS: Wie ist die aktuelle Lage bezüglich Corona im Klinikum Hanau?

Klinikum Hanau: Mit Blick auf die Covid-Situation befinden wir uns im Klinikum aktuell in einer ruhigen Seitwärts-Bewegung. Nachdem wir vor rund vier Wochen einen leichten Anstieg der Patientenzahlen verzeichnet haben, hat sich die Lage jetzt wieder beruhigt und die Zahl der Patienten, die mit einer Covid-19-Infektion ins Krankenhaus kommen, ist stabil.

KINZIG.NEWS: Wie viele Menschen liegen derzeit mit Corona im Krankenhaus, wie viele davon auf der Intensivstation?

Klinikum Hanau: Im Klinikum befinden sich aktuell ein Verdachtspatient auf der Normalstation und zwei positiv getestete Patienten auf der Intensivstation (Stand: 20. Oktober).

KINZIG.NEWS: Grundsätzlich: Wie hoch ist die Auslastung der Intensivstation?

Klinikum Hanau: Unsere Intensivstationen sind aktuell trotzdem immer zu 90 bis 95 Prozent ausgelastet.

KINZIG.NEWS: Lässt sich eine Aussage darüber treffen, wie viele Corona-Patienten, die sich im Klinikum befanden, geimpft waren?

Klinikum Hanau: Die Quote der geimpften Corona-Patienten liegt bei rund 20 Prozent.

Das ist die Lage in den Main-Kinzig-Kliniken

Der Gelnhäuser Standort der Main-Kinzig-Kliniken. - Archivfoto: KN/Stefanie Harth

Der Gelnhäuser Standort der Main-Kinzig-Kliniken. - Archivfoto: KN/Stefanie Harth

Die aktuelle Lage zeigt sich an den Main-Kinzig-Kliniken in Bezug auf COVID-Patienten relativ ruhig. "Nach einem leichten Anstieg der Patientenzahlen zum Ende der Sommerferien, befinden wir uns seit etwa sechs Wochen in einer ziemlich stabilen Seitwärtsbewegung. Momentan (Stand: 20. Oktober) sind auf der Normalstation fünf COVID-Patienten, intensivmedizinisch werden aktuell zwei Patienten mit einer Coronainfektion behandelt. Dies spiegelt auch den Durchschnitt der letzten Wochen wider. Insgesamt haben wir in den Monaten September und Oktober 2021 50 Patienten behandelt, die COVID-positiv waren. Davon waren elf Personen geimpft und 39 Patienten ungeimpft", teilen die Main-Kinzig-Kliniken mit.

"Die Auslastung unserer Intensivstationen ist unabhängig der aktuellen Corona-Lage hoch. Dies ist eine Situation, die uns seit langer Zeit – also auch schon vor Corona –  begleitet hat. Bereits vor der Pandemie haben Kliniken deutschlandweit auf den zunehmenden Personalmangel aufmerksam gemacht. Mit der Pandemie haben sich die Herausforderungen für die Mitarbeitenden deutlich verstärkt, sodass wir auch heute noch mit einer hohen Auslastung der Intensivstationen konfrontiert sind."

Vor diesem Hintergrund betont Frank Forst, leitender Krankenhaushygieniker an den Main-Kinzig-Kliniken: "Umso wichtiger ist es, dass sich die Menschen impfen lassen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Wahrscheinlichkeit, einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Coronavirusinfektion zu bekommen, bei geimpften Menschen deutlich geringer ist. Und somit die Intensivstationen nicht zusätzlich belastet werden."

Und auch wenn sich die aktuelle Lage an den Main-Kinzig-Kliniken ruhig zeigt, erklärt Forst: "Doch natürlich haben wir die momentan deutschlandweit steigenden Zahlen im Blick und beobachten sehr genau die Entwicklung in unserer Region." Der Grund dafür sei einerseits die pandemische Entwicklung, "doch auch weitere Infektionserkrankungen wie beispielsweise die Influenza, die typischerweise ab Herbst auftreten, werden uns diesem in Jahr voraussichtlich wieder vermehrt beschäftigen“, so der Mediziner.

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 6051560
    Inzidenz: 442,1 Vortag: 5.977.208
    Erstimpfungen: 71,6%
    Vollständig Geimpfte : 68,7%
    Hessen 422403
    Inzidenz: 270,7 Vortag: 419.559
    Erstimpfungen: 71,4%
    Vollständig Geimpfte : 67,8%
    Frankfurt 61509
    Inzidenz: 347,5 Vortag: 61.082
    Main-Kinzig-Kreis 32977
    Inzidenz: 301,9 Vortag: 32.727
    Vogelsbergkreis 5534
    Inzidenz: 177,2 Vortag: 5.507
    Landkreis Fulda 18965
    Inzidenz: 364,1 Vortag: 18.767