"Du hast die (Landrats-) Wahl"

Junge Leute interviewen Thorsten Stolz & Gabriele Stenger

Der amtierende Landrat Thorsten Stolz (SPD) im Interview. - Fotos: privat


Mittwoch, 25.01.2023

ERLENSEE / RODENBACH - Am Sonntag, 29. Januar, findet die Landratswahl des Main-Kinzig-Kreises statt. Alle sechs Jahre können die wahlberechtigten Bürger des Main-Kinzig-Kreises entscheiden, wer den Landkreis als „politischer Kopf“ bzw. als Leitung der Kreisverwaltung vertritt.

Junge Mitarbeiter der „Partnerschaft für Demokratie!“ Erlensee & Rodenbach sowie der „Partnerschaft für Demokratie!“ Main-Kinzig-Kreis haben für diese wichtige kommunalpolitische Wahl das Aktionsprojekt „Du hast die (Landrats-)wahl!“ durchgeführt. Hier haben zunächst Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Fragen zu den Themen „Bildung“, „Umwelt/Energieversorgung“, „Gerechtigkeit“ und „Kommunalpolitik entwickelt, die aus Sicht junger Menschen wichtig für das Leben im MKK sind.

Gemeinsam mit den beiden Kandidierenden, dem aktuell amtierenden Landrat Thorsten Stolz (SPD), und der Herausforderin Gabriele Stenger (CDU) wurden in Folge Videointerviews durchgeführt, anhand derer die beiden Kandidierenden die Möglichkeit haben, sich und ihre politischen Schwerpunkte darzustellen.

Schaut Euch die Videos an

Herausforderin Gabriele Stenger (CDU).

Herausforderin Gabriele Stenger (CDU).

Die Videos werden auf Youtube (Demokratie leben! Erlensee & Rodenbach) Social Media (Facebook: Demokratie leben Erlensee & Rodenbach) (Instagram: @jugendfuerdemokratie) und der Website (demokratie-erlensee-rodenbach.de) veröffentlicht.

„Uns war es hierbei wichtig, dass wir den Wählern eine weitere Möglichkeit geben, sich über die Kandidierenden zu informieren und Gabriele Stenger und Thorsten Stolz auch als Mensch wahrzunehmen. Die Jugendlichen möchten einen guten Eindruck über den Charakter der Kandierenden vermitteln, die als Landrätin oder Landrat ja immerhin eine Vielzahl von Entscheidungen für die eigene Lebenswelt bzw. Stadt und Gemeinde verantworten werden. Umso verwunderlicher ist es, dass die Wahlbeteiligung bei Landratswahlen oft so gering ausfällt“, erklärt Niklas Beick. Beick wurde von den jungen Projektakteuren extra als Moderator ausgewählt, weil er parteilos ist und als neutraler Moderator fungieren kann.

„Mit dem Projekt möchten wir das Interesse an der Wahl erhöhen, den Kandidierenden die Möglichkeit geben, ihre Schwerpunkte und Positionen vorzustellen und die Relevanz für politische Beteiligung verdeutlichen, denn das Wahlrecht ist ein elementares Gut unserer demokratischen Gesellschaft“, so Steffen Behme und Anita Losch, die die Koordinierungs- und Fachstellen der Partnerschaften für Demokratie des Main-Kinzig-Kreises und Erlensee/Rodenbach innehaben.

Die „Partnerschaft für Demokratie!“ wird im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium gefördert“. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663