BAD SODEN-SALMÜNSTER

Nach Brand in Spessart Therme: Sauna und Therme wieder voll nutzbar

Der Brand vergangenen Woche - Foto: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

03.07.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Die Betriebsleitung der Spessart Therme informiert, dass der Betrieb der Therme durch den Brand am Dach des Schwitzraums Banja nicht beeinträchtigt sei und regulär laufe. Dank des beherzten und schnellen Eingreifens der Mitarbeiter Nele Tschötschel und Mario Grau sei Schlimmeres verhindert worden, und erste Löschversuche mittels Pulverlöscher und Wasserschlauch hätten ihre Wirkung gezeigt.

Kurdirektor Stefan Ziegler lobt auch die professionelle Herangehensweise der örtlichen Feuerwehren aus Ahl, Bad Soden und Huttengrund: „Im Zusammenspiel der Löschangriffe der Kollegen und der hervorragenden Arbeit der Feuerwehrkameraden konnte der Brand sehr schnell gelöscht und lokal begrenzt werden“, erklärt Ziegler, der sich selbst ein Bild vom Einsatz gemacht hat. Ein Übergreifen des Brandes auf das Thermen-Gebäude und die Außensaunen bestand nicht. Um die Gefahr von Glutnestern ausschließen zu können, deckte die Feuerwehr unter Einsatz von Atemschutz Teile des Daches ab. Besonders dieser schweißtreibenden Aktion zollte der Kurdirektor Respekt. „Da zeigt sich, wie leistungsfähig und vorbildlich die ehrenamtlichen Kameraden den Dienst zum Wohle der Allgemeinheit verrichten. Sie schützen Leib, Leben und Besitz“, machte Ziegler deutlich.

Am Brandtag wurden der Betrieb der Banja eingestellt und die Brandstelle abgesperrt. Durch die Bereitschaft eines regionalen Handwerksbetriebes wurde am Tag nach dem Brand das Dach komplett abgedeckt, alle Überreste wurden beseitigt und um die Mittagszeit alle Schwitzräume wieder in Betrieb genommen. Auswirkungen auf weitere Abteilungen der Therme hat und hatte der Vorfall nicht. +++